Jahresgruppe „VERÄNDERUNG“ 2016 – 8. Treffen

Jahresgruppe Veränderung Logo 8888
21.01.2017 - 21.01.2017
Für Menschen, die vor wichtigen Entscheidungen stehen oder mit Veränderungen konfrontiert sind.
Vergangenes los lassen - Krisen bewältigen - Lebensfreude wiederfinden!
Vergangenes los lassen, Krisen bewältigen, Lebensfreude wiederfinden!

Das Seminar, das seit 22 Jahren vielen hundert Menschen konkret hilft.
VÄ17 Veränderung 2017 Button 22 Jahre

Die Gruppe ist bereits seit 2 Wochen ausgebucht, auch die außerordenlichen Zusatzplätze für dringende Fälle sind inzwischen vergeben. Sie können sich hier auf die Warteliste setzen lassen.

 

Die Jahresgruppe 2017:

Termine: Von Samstag, 22. April 2017 bis 24. Februar 2018 immer 09:00 – 18:00h. Insgesamt 9 Samstage aufgeteilt auf 1 Jahr und separate Kleingruppen-Treffen mit individuellen Terminen und Orten nach Wunsch.

Gebühr: 792,00€ + MwSt. für alle 9 Treffen, inkl. therapeutische Begleitung, Arbeitsbuch, Pausenimbisse und Gratis-Parkplatz.

Ort: TELOS – Institut für Psychologie und Wirtschaft, Brennerstraße 43, Bozen. Lage + Anfahrt

Leitung: Dr. Elmar Teutsch, Psychologe und Psychotherapeut.

Einzelberatungen: Mag. Magdalena Gasser, Coach und Konfliktberaterin – Institutsleitung

Gedanken, Fragen und Ziele, die uns begleiten:
• Krisen bewältigen und Lebensfragen klären
• Orientierung und Lösungswege für aktuelle Probleme
• Verstrickungen und Verhaltensmuster los lassen
• Verdrängte Ereignisse und Situationen aus der Vergangenheit auflösen
• Alte Geschichten aufarbeiten und negative Verhaltensmuster los lassen
• Ängste überwinden und Selbstsicherheit aufbauen
• Soziale Kompetenzen stärken
• Eigene Beziehung(en) positiv gestalten
• Endlich NEIN-sagen lernen
• Das Leben positiv und aktiv selbst gestalten
• Zufriedenheit, Glück und Lebensfreude wieder entdecken

 

Jahresgruppe Veränderung Film Video Bild IMG_7524e Video 1: Live-Berichte "Mein Veränderungsjahr": Teilnehmende der Jahresgruppe "Veränderung" erzählen von ihren Erfahrungen und berichten, was ihnen das Jahr in der Gruppe wirklich bringt.

Referenten Dr. Elmar Teutsch Videofilm Interview schmunzeln Balken Kreis Pfeil 10054bbp Video 2: Wie die Jahresgruppe Veränderung arbeitet: Der Psychologe und Psychotherapeut Dr. Elmar Teutsch berichtet, nach welchen Methoden die Gruppe arbeitet, warum sich Menschen für diese Gruppe entscheiden und worin seine Rolle als Leiter besteht. Entdecken Sie dazu in zahlreichen Bildern den Geist, der die Gruppe seit so vielen Jahren trägt.

Wer ist dabei: Frauen und Männer, die sich mit ihren persönlichen Fragen auseinandersetzen, vor inneren Entscheidungen stehen und ihr Leben überdenken wollen. Menschen, die mit dramatischen Einschnitten in ihrem Leben konfrontiert sind. Alle, die in ihrem Leben an einem Punkt angelangt sind, wo sie sich sagen, dass es so nicht mehr weiter gehen kann, dass jetzt endlich genug ist, dass sie jetzt wirklich etwas verändern wollen oder müssen!

Gebühr: Die Teilnahmegebühr von insgesamt 792,00 € + MwSt. für das ganze Jahr beinhaltet das Arbeitsbuch „Veränderung“, die therapeutische Begleitung durch die Kursleitung, alle Kosten für Zusatzmaterialien, Ausstattung, Getränke und Pausenimbisse sowie die Nutzung der gesamten Anlagen im Institut und im Außengelände sowie kostenfreie Parkplätze. Zahlung bei Anmeldung. Teilzahlung möglich!

Methoden: Wir verwenden Techniken der integrativen Gestalt/Körpertherapie nach Leland Johnson vom Gestalt-Institute Huston und nutzen Elemente von Traumatherapie und EMDR nach Francine Shapiro (New York), Themenzentrierte Interaktion (TZI), Transaktionsanalyse und systemische Arbeit. Dazu kommen von uns eigens entwickelte Instrumente aus der modernen Erlebnispädagogik sowie meditative Einheiten zur Persönlichkeitsentwicklung und Interiorisierung der Entwicklungsschritte. Die Teilnehmenden arbeiten gemeinsam, in Kleingruppen, in Triaden und auch alleine für tiefe persönliche Erfahrungen. Dazu kommen Hilfen durch unser Buddy-System und in den eigenen Intervisionsgruppen.

Bremsklötze und Lösungswege:

Bremsklötze: Viele Menschen kommen in Situationen, wo sie sich Veränderungen vornehmen. Leider klappt das nur selten. Denn die alten Gewohnheiten, die üblichen Rollen, die Erwartungen der Umwelt sind so mächtig, dass die eigenen Wünsche und Vorsätze all zu oft auf der Strecke bleiben. Wollen wir weiterhin so tun, als ob alles in Ordnung wäre, innere Unzufriedenheit durch äußerliche Aktionen kompensieren: mehr Arbeit, ein größeres Auto, noch mehr Aktivitäten…?

Innen statt außen: Bevor wir große äußere Veränderungen angehen [Berufswechsel, Übersiedelung, Scheidung…] sollten wir überlegen, ob nicht vielmehr innere Veränderungen nötig sind, damit wir nicht nach einiger Zeit wieder an der selben Stelle stehen. Und wenn wir mit dramatischen Einschnitten konfrontiert sind [Verlust von Arbeit, Verlassen-Werden, schwere Krankheit, Todesfall…] gilt es anzuschauen, welche inneren Veränderungsprozesse zur Heilung „Not-wendig“ werden.

Einschnitte: Wenn Menschen vielleicht gerade in einer Krise stecken, mag Wunsch wie Notwendigkeit nach Veränderung sogar dramatisch in den Vordergrund rücken – doch zum Handeln fehlt die Kraft. Oder die Verzweiflung legt sich lähmend über alle Bemühungen. Und wie oft kommt es dann zur Resignation: “Ich schaffe das doch nicht …”!

Lösungswege: Im geschützten Rahmen außerhalb des Alltags die eigene Situation überdenken, Auswege entdecken, Kraft für die Umsetzung finden. Im Kreise Gleichgesinnter Ängste loslassen, Selbstsicherheit ausbauen, verdrängte Ereignisse oder Gefühle aufarbeiten und unerwünschte Schlüsselerlebnisse endlich loslassen. Die Jahresgruppe "Veränderung" arbeitet kontinuierlich seit 1996 mit jährlich wechselnden Teilnehmenden: Sie haben die Sicherheit einer wirksamen und ausgereiften Methode und nutzen ein vielhundertfach bewährtes therapeutisches Konzept, das schon so vielen Menschen konkret geholfen hat. Die regelmäßigen Treffen und die achtsame, professionelle Leitung machen so Veränderung tatsächlich erreichbar!

Gut zu wissen:

Was andere zur Jahresgruppe „Veränderung“ sagen: Dr. Peter Casatta, Lana: „Das Beste, was ich mir in meinem Leben jemals habe zukommen lassen!“ Marianna Mair, Bozen: "Das Veränderungsjahr gehört zu den schönsten und wichtigsten Erfahrungen meines Lebens.“ Lesen Sie hier, was andere Kursteilnehmer sagen>>.

Foto: TELOS

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte: Schnappschüsse aus den Jahresgruppen
Viele weitere Detaills zur Jahresgruppe: Fragen und Antworten zur Jahresgruppe "Veränderung"
Faltblatt zur Jahresgruppe "Veränderung 2017": Gratisdownload
Blick auf den Seminarort: Räumlichkeiten und Außengelände
Ärzteinfo zur therapeutischen Einschätzung: Bitte telefonisch anfordern
Uns wie ist das bei Ihnen? Wollen auch Sie negative Verhaltensmuster los werden? Ihre Beziehungsfähigkeit verbessern, Ihre Lebensfreude erhöhen? Glück finden und Sonne in Ihren Alltag bringen? Und mit unserer Jahresgruppe Zufriedenheit und aktive Lebensgestaltung in Ihr Leben bringen und wirkliche, dauerhafte Veränderung? Mit dem Seminar, das seit 22 Jahren vielen hundert Menschen konkret hilft!

Und jetzt:

Kontaktieren Sie uns!

Weitere Fragen beantworten wir Ihnen gerne persönlich - kostenlos, unverbindlich und diskret: Tel. 0471 301577 (Hotline Mo-Do 09:00-12:00), Online-Info oder Email.

Herzlich
Mag. Magdalena Gasser
Institutsleitung, Seminarentwicklung, Coaching

Button-Knopf-oval-Anmeldung-11123 Anmeldung: Ja, ich bin dabei!

 
Zurück