Sexualität in Pflege und Therapie

Foto: TELOS
Professioneller Umgang mit Sexualität im pflegerischen und therapeutischen Bereich
Souveräner Umgang – selbstsicher Grenzen wahren!

Zum Workshop: Es gibt wenig Berufe, in denen sich Menschen so nahe kommen, wie in Pflege und Therapie. Intimpflege und tröstende Gesten gehören zu Ihrem Beruf. Genauso wie die Arbeit mit und am Körper Ihrer Patienten. Doch bei Patienten kann das missverstanden werden. Es kommt zu anzüglichen Bemerkungen, Einladungen mit eindeutigen Absichten oder zu sexuellen Belästigungen. Und was, wenn Ihnen Arbeitskollegen oder Vorgesetzte ungewollt zu nahe kommen? Wie können Sie als Pflegende sich davor schützen oder im Ernstall damit umgehen?

Das erwartet Sie: In diesem Workshop nähern wir uns behutsam dem Tabuthema Sexualität. Wir nehmen unsere eigenen Grenzen im Umgang mit körperlicher Nähe wahr und fragen uns: Was will ich, was will ich nicht mehr? Wir trainieren, wie wir unsere Grenzen klar ziehen können, wenn jemand aufdringlich wird. Mit diesem Blickwinkel durchleuchten wir die sexuellen Grenzsituationen in unserem Berufsalltag. Welche Phantasien wecken wir als „Krankenpflegerinnen?“, welche Berührungen als Physiotherapeut können missverstanden werden? Welche Bedürfnisse haben die Patienten? Wir erhalten psychologisches Expertenwissen für den souveränen Umgang mit sexuellen Zudringlichkeiten. Wir trainieren, wie wir Belästigungen sofort ansprechen und energisch zurückweisen können. Wir erfahren, welche Folgen das Verschweigen auf die Pflegequalität und unser Selbstwertgefühl hat und wo wir uns Hilfe holen können. Der Workshop unterstützt alle Pflegenden und Therapeuten im selbst bewussten und angstfreien Umgang mit Sexualität am Arbeitsplatz.

Themenangebot

  • Sexualität: Lust, Frust, Tabu!
  • Krankenpflegerin: Phantasien und Rollenbilder
  • Wut, Trauer, Macht, Abhängigkeit: Sexualität und Gefühle
  • Sexuelle Belästigung in Pflege und Therapie – wie gehe ich damit um?
  • Sexuelle Bedürfnisse aus Sicht der Patienten
  • Stopp – Halt – Nein: ich ziehe meine Grenzen
  • Sexueller Übergriff: Auswirkungen auf Pflege- und Therapiequalität und Selbstwertgefühl
  • Selbstsicher und angstfrei im Umgang mit Sexualität in Pflege und Therapie

Ihr Nutzen: Der Workshop unterstützt alle Pflegenden und Therapeuten im selbstbewussten und angstfreien Umgang mit Sexualität am Arbeitsplatz.

Zielgruppe: Krankenpflegende, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten.

Dauer: 2 Tag(e).

Leitung: Experten aus unserem Referenten-Team

Was Andere dazu sagen: Claudia Agostini, Verband der Seniorenheime Südtirols: „Vieles hat mich angeregt nachzudenken, zu verstehen und in Zukunft damit anders umzugehen. Das Seminar war sehr lehrreich.“ Johanna Schmied, Krankenhaus Bruneck: „Ich fand das Seminar für dieses heikle Thema sehr locker und lehrreich.“ Lesen Sie hier, was andere Kursteilnehmer sagen.

Das maßgeschneiderte Programm für Ihr Unternehmen!

Gerne entwickeln wir für Sie Ihr maßgeschneidertes Weiterbildungsprogramm – abgestimmt auf Ihre Anforderungen, zugeschnitten auf Ihr Unternehmen. Sprechen Sie dazu direkt mit unserer Institutsleiterin:

Referenten Institutsleiterin Mag. Magdalena Gasser Garten D6201bnn

Mag. Magdalena Gasser
Institutsleitung, Seminarentwicklung, Coaching
Button-Knopf-oval-Telefon-11139b 0471 301577 (Hotline Mo-Do 09:00-12:00)
Button-Knopf-oval-Info-11135 Unverbindliche Online-Info!
Button-Knopf-oval-Email-11122 Unverbindliche Email-Info!

Mehr Veranstaltungen zu Persönlichkeit & Selbstsicherheit

 
Zurück