VÄ Veränderung und FR Freitagsrunde Logos gemeinsam 2376

Teilnehmerstimmen: Jahresgruppen „Freitagsrunde“ und „Veränderung“

Jahresgruppe Veränderung Abschluss Fotogalerie schauen lachen 11575b Dr. Peter Casatta, Lana: „Es kostete mich Überwindung, es war ein Wagnis, habe hart gearbeitet, habe mich wahrgenommen, mich geöffnet, mich neu entdeckt, verdrängte Gefühle und tiefe Freude durchströmten meinen Körper, ich fühlte mich verstanden und gut aufgehoben in der Gruppe, das alles hat mir 1 Jahr Veränderungsgruppe gebracht.  P.S. Ich habe viel investiert für meine berufliche Karriere, das Beste was ich mir in meinem Leben habe zukommen lassen, ist aber dieser Kurs.“  Ulrike Oberkofler, Jenesien: „Nach dem letzten Treffen habe ich mich so gut gefühlt, wie noch nie zuvor. Das tollste war, ich war zum ersten mal sorgenfrei und das habe ich eigentlich nur dem Kurs zu verdanken. Ein großes Kompliment für eure Arbeit!“   Dr. Franz Mitterrutzner, Bozen: „Ich habe hier viele Hebel zur Veränderung kennen gelernt und bin darin bestätigt worden, dass ich mit meinem Leben zufrieden sein kann.“   Annelies Pircher, Nals: „Dieses Jahr hat mir so viel gebracht und mir gezeigt, dass ich meinen weg nicht alleine gehen muss. Danke für dieses Jahr und die vielen Anregungen!“  Judith Trocker, Bozen: „Ich konnte in diesem Jahr so viel für mich mitnehmen. Danke für die professionelle Begleitung, danke für das offenen Ohr, danke für die vielen Impulse, danke für die Nähe und Geborgenheit, danke … für alles.“   Verena Tratter, Luttach/Ahrntal: „Ich habe den Schritt zu mir selbst geschafft!“   Dr. Robert Steiner, Jenesien: „Ich war auf dem Weg, auf der Suche. Die Gruppe hat mich begleitet und gestützt. Danke!“   Theresia Burgmann, Vinschgau: „4 Jahre nach meiner dramatischen Trennung hatte ich das Glück, bei der Veränderungsgruppe mitmachen zu können. Das ist nun über ein Jahr her. Mir selber geht es so gut wie noch nie. Ich genieße mein Leben, habe auch einen neuen Partner gefunden und eine neue Arbeitsstelle, im Sommer übersiedle ich. Ich stehe mehr zu mir selber, mache mir aus den Meinung meiner Mitmenschen nicht mehr so viel (ganz gleichgültig ist’s mir immer noch nicht…) und kann mit dem Verhalten meines Ex inzwischen gut umgehen. Also nochmals herzlichen Dank für das Veränderungsjahr und dass ihr weiterhin viel Unterstützung und Rüstzeug für weitere Veränderungen bieten könnt und auch ihr so viel Freude dabei erlebt, wie ich und wie eure Teilnehmenden!   Walburga Gasser, Gais: „Mein Leben wäre hoffnungslos gewesen, wenn ich es einfach so weitergelebt hätte, statt endlich die Hilfe in Anspruch zu nehme, die meine Leben verändert hat. Ich bin dankbar, dass ich dieses Jahr dabei sein durfte.“    Marlene Walder, Schenna: „In diesem Veränderungsjahr habe ich gelernt, dass ich nicht alleine bin. Mit der Kraft der Gruppe und mit den richtigen Denkanstößen werden Probleme plötzlich lösbar!“   Brigitte Frei, Sinich: „Ich kann mich nun auf meinem weiteren Lebensweg auf das für mich Wesentliche konzentrieren. Alles ist gut!“    Petra Micheli Ippisch, Tramin: „Ich gehe mit einem Glücksgefühl im Herzen und gleichzeitig mit Trauer, dass es vorbei ist.“    Ulrike Richter, Tisens: „Allheilmittel und Wunderrezepte gibt es nur im Märchen. Doch was ich hier gefunden habe, sind unersetzlich wertvolle Stunden. Ich würde jeden dieser Tage aufs Neue wagen! Innigster Dank an Elmar und alle Teilnehmer.“

Streit Frau Mann Paar 13443n Charlie Forer, Bruneck: „Einfach toll, dabei gewesen zu sein!“   Markus Torggler, Feldthurns: „Ich gehe mit Freude im Herzen und bin froh, die Gruppe ein Jahr lang an meiner Seite gehabt zu haben. Danke Elmar!“   Ingrid Heiss, Oberbozen: „Hier habe ich Vertrauen, Kraft und Liebe kennen gelernt. Wie soll ich nur danken?!!“    Inge Thalguter, Meran: „Es war tief und gut und genau, das was ich brauche!“   Karl Mader, Freienfeld: „In der Gruppe habe ich Mut und Kraft getankt in einem Jahr voll Trennung und Veränderung.“    Carmen Lampacher, Brixen: „Ich habe in diesem Jahr den Mut gefunden, meinen zukünftigen Weg zu gehen. Ich bin dankbar für die achtsame Begleitung, für die konkreten Hilfestellungen, für die vielen Tränen, die ich loslassen durfte und für das ganze gemeinsame Lachen. So wie das Herkommen manchmal eine Überwindung war, so war das nach Hause zurückkehren immer wieder ein Abschied. ich habe gute Freunde kennen gelernt mit einzigartigem Charakter und wunderbaren Fähigkeiten und habe mich rundherum aufgehoben gefühlt. Ich schaue jetzt zuversichtlich in die Zukunft, bin gestärkt und vertraue meinen Fähigkeiten. Ein großes Dankeschön, dass ich dabei sein durfte!“    Peter Pfeifer, Deutschnofen: „Ich habe wieder Lebensfreude und Liebe getankt. Danke für Alles!“  Dr. Erwin Chiocchetti, Bozen: „Es hat mich gefreut, diese tolle Gruppe kennen zu lernen. Diese Zeit hat mich wirklich weiter gebracht.“    Alfred Lechner, Sarnthein: „Durch die Gruppe fühle ich mich endlich im Gleichgewicht. Ich bin ruhiger und aufgeschlossener geworden.“    Peter Niederkofler, Mühlwald: „Durch meinem Veränderungsprozess bin ich freier, selbstbewusster und selbstsicherer geworden. Ich fühle mich jetzt super!“  Anni Mazohl Unterweger, Algund: „Mit der Veränderungsgruppe habe ich mein Ziel erreicht: das HIER und JETZT mehr zu genießen und nach vorne zu schauen und nicht zurück! Ich bin gelassener geworden.“    Sybille Maack Baumgartner, Oberbozen: „Nicht sofort, doch langsam, langsam im Laufe des Jahres kehrte Zufriedenheit in mein Leben zurück. Das ist ein großes Geschenk! Die Schritte auf meinem Lebensweg gehe ich jetzt sicher und erfüllt mit täglicher Freude!“    Stefan Unterkircher, Castel Ringberg, Kaltern: „Herzlichen Dank für die professionelle Begleitung – Die Jahresgruppe hat einen „neuen“ Menschen aus mir gemacht, ich genieße jetzt meine Familie, das Leben und die Arbeit!“   Dr. Peter Bachmann, Naturns: „Ich bin offener, lockerer und  selbstsicherer geworden und gönne mir mehr.“    Stefan Bonatti, Bozen: „Ich merke, wie sehr mir dieses Veränderungsjahr hilft und wie sehr ich meine Leben in den Griff bekomme im Gegensatz zu Vorher. Ein großes Dankeschön für die professionelle Begleitung.“   Dorothea Klotzner Kofler, Naturns: „Veränderung heißt, neugierig sein und wahrnehmen: was ich mache, ist für mich richtig!“    Manuela Alber, Laas: „Durch die Gruppe habe ich endlich innere Stabilität erhalten. Ich kenne mich jetzt selbst besser.“

Yoga Diamanten Mann Meditation 08171b Prof. Bence Földi, Graz: „Der Weg war weit, das Ergebnis hat ihn gelohnt. Danke für Alles!“    Judith Ainhauser Weissensteiner, Schenna: „Ich bin selbstbewusster, mutiger und freier geworden und unabhängiger von anderen. Das tut richtig gut. Danke!“   M.T. aus Montiggl: „Dankeschön | Fragende Wort, fragende Augen. | Aufforderung, zurück zu schauen: | Wissende Worte, die davon künden, | Wichtige Antworten dort zu finden: | Im Versehen der Vergangenheit. | Zu geduldigem Erklären immer bereit. | Aufmunternder, weiser Blick, | Holt in die Gegenwart zurück. | Mutmacher, sich mit der Jetztzeit zu befassen | Und das Geschehen hinter sich zu lassen. | Wegweiser für alle, die sich selber suchen. | So kann jeder „Veränderung“ buchen!“    Horst Mayr, Eppan: „Im Veränderungsprozess habe ich gelernt mich nicht zu übernehmen und Arbeiten abzugeben. Jetzt habe ich keine Panik mehr!“    Alex Galiardi, Klausen: „Neue Erfahrungen, neuer Mut, neue Lebenseinstellung!“   Elisabeth Kofler, Lana: „Dieses Jahr hat mir ermöglicht, intensiv über mich und mein Leben nachzudenken in zeitlichem und örtlichen Abstand zum Alltag. Ich konnte kontraproduktive Verhaltensmuster erkennen und abändern und durfte erleben, wie wunderbar es ist, die eigenen Erfahrungen mit einer Gruppe zu teilen, zu geben und zu nehmen und dabei so gut aufgehoben zu sein. Ich muss jetzt nicht mehr verbissen am Alten festhalten sondern habe Kraft und Mut gefunden, Neues wachsen zu lassen!“  Helene Ambach-Ausserer, Terlan: „Nein sagen können, loslassen können – mein neuer, gesunder Weg!“    Harald Niederkofler, Marling: „Die Jahresgruppe Veränderung hat mir geholfen, neue Wege zu erkennen. Und sie hat mir den Mut gegeben, meinen zu gehen.“    Renate Siller – Reich, Schlanders: „Ich denke sehr gerne an dieses ereignisreiche Veränderungsjahr zurück: dass ich jetzt da stehe, wo ich bin, das verdanke ich dem Kurs ‘Veränderung’. Danke für Alles!“  Cornelia Knoll, Sulden: „Die Jahresgruppe hat mir gezeigt, dass es einen ganz speziellen Weg für mich gibt. Einen Weg, den es sich auszahlt zu entdecken, zu gehen und daran zu wachsen! Danke für die professionelle Begleitung, danke für Alles!“    Luis Blasinger, Sarntal: „Dieses Jahr war die nachhaltigste Erfahrung für mich! Ich darf so sein wie ich bin und nicht so, wie ich glaubte, dass mich die Mitmenschen haben wollen. Ich bin dankbar für alles, was ich mit der Gruppe unter deiner Führung erfahren durfte!“    Wally Lanbacher, Tschars: „Ich bin jetzt so selbstsicher, dass ich auch mal NEIN sagen kann!“    Erika Pfattner, Bruneck: „Mein Veränderungsjahr: ich kann im Leben aufatmen, Ruhe bewahren und auch bei Rückschlägen mit Gelassenheit und Biss reagieren.“    Martin Pichler, Deutschnofen: „Es hat sich so Vieles verändert: Mein Selbstvertrauen ist gestärkt, ich kann mein Leben selbst in die Hand nehmen!“    Renate Siller Reich, Schlanders: „Dass ich jetzt da stehe, wo ich bin, verdanke ich der Veränderungsgruppe. Ich denke sehr gerne an dieses ereignisreiche Jahr zurück.“    Harald Hafner, Auer: „Ich habe in diesem Jahr entdeckt, wer ich wirklich bin: nicht Äußeres gibt mir Stabilität, sondern meine INNEREN Werte, meine Persönlichkeit. Die Jahresgruppe hat mir die Erkenntnis gebracht: Alles was ich brauche, ist in mir bereits angelegt, ich brauche es nur zu nutzen! Danke für Alles!“

Freitagsrunde-Garten-C07896FRn Andreas Waldner, Naturns: „Eine einzigartige Erfahrung! In diesem Jahr hat sich für mich mehr bewegt, als je zuvor. Neue Sichtweisen haben mein Leben bereichert, ich gehe jetzt mit Zuversicht meinen weiteren Weg und freue mich auf das, was mich noch erwartet! Lieber Elmar, Danke für deine professionelle und herzliche Begleitung durch mein (und unser aller!) Veränderungsjahr! Es war dunkel und jetzt ist es hell!“   Roland Platzer, Hafling: „In der Jahresgruppe habe ich endlich anwendbare Inputs erhalten und konnte mich frei entwickeln!“   Marion Kritzinger, Innsbruck: „Ich habe den ersten Schritt in mein eigenes Leben gemacht, bin dabei, mein Leben selbst in die Hand zu nehmen und auch Verantwortung dafür zu übernehmen. Das hat mir die Veränderungsgruppe ermöglicht!“    Günther Trocker, Bozen: „Ich habe gelernt, endlich meine Gefühle wahrzunehmen und auch darüber zu sprechen.“    Lydia Hellweger, Gais: „Mit Freude blicke ich auf das Veränderungsjahr zurück. Es hat so viel Veränderung, Erkenntnisse, Klärungen, Erfahrungen, … in mein Leben gebracht. Herzlichst Danke!    Edeltraud Kofler, Eppan: „Die Jahresgruppe Veränderung schenkte mir Mut, mein Leben allein zu gestalten. Die Lust zur Veränderung hält an und bringt mir viele freudige Begegnungen.“    Susanna Haiden, Bozen: „Seit ich Teilnehmerin dieser Gruppe war, ist  nichts mehr so wie es einmal war. Die professionelle Leitung hat uns verschiedene Anschauungen und Weisheiten des Lebens näher gebracht, sodass ich jetzt imstande bin, bewusster zu leben und vor Schwierigkeiten nicht zurückzuschrecken, sondern sie als Teil meines Lebens zu akzeptieren. Meine Grundstimmung ist seitdem stabil und erfüllt von Liebe, Leichtigkeit, Achtsamkeit, mir und anderen gegenüber. Ich denke noch oft zurück an die liebevolle Atmosphäre und an die Gruppenmitglieder. Noch heute schöpfe ich Kraft daraus.“ Martina Lobis, Meran: „Die Jahresgruppe hat mir eine Riesenportion Selbstsicherheit gebracht und auch durch die Arbeit am Unterbewussten kann ich jetzt sagen: ich bin ich. Ja, ich kann Berge versetzen!“    Günther Oberhuber, Brixen: „Ich war aus der Bahn geworfen und bin gestartet mit Ratlosigkeit und hiflos. In dieser tollen Gruppe habe ich Stärke gefunden und Freundschaft. Jedes einzelne Treffen war für mich ein Stück Lebenserfahrung, das fest in mir gearbeitet hat. Die vielen Übungen und tiefen Gespräche haben gut getan, ich kann diese heilsamen Kontakte auch in Zukunft nutzen und kann auch für andere da sein. Heute habe ich mein Ziel erreicht: ich kann aus dem Vollen schöpfen und meine Pläne umsetzen!“    Kurt Lang, Bozen: „Ich gehe mit Erinnerungen nach Hause, welche ich zu den schönsten und wertvollsten in meinem Leben zähle. Ich danke dir, Elmar, für die liebevolle Begleitung der Veränderungsphasen.“

Veränderung Freitagsrunde Luftballons erste Erfolge D2830 Haymo Pallhuber, Gais: „Die Jahresgruppe ist das beste, was ich jemals gemacht habe! Sie hat mir ermöglicht, Klarheit über alte Verhaltensmuster zu gewinnen, in geschütztem Rahmen Neues auszuprobieren und regelmäßig dabei zu bleiben!“    Eleonora Psenner, Bozen: Danke Elmar, für deine wertvollen Impulse und Anregungen und deine Begleitung. Ein ganzes Jahr inneres Schufte-Schufte und nun bin ich nun so weit! Danke für all deine Sonnenscheinmomente!    Angela Weber, Latsch: „Die Freitagsrunde war für mich ein Jahr, das sich wirklich gelohnt hat. Konkrete Hilfen im geschützten Rahmen. So kann ich jetzt gefestigt in den Alltag gehen.“    Elfriede Maria Schöpf Eberhöfer, Glurns: „In diesem Kurs habe ich so viele positive Erfahrungen gemacht, Anregungen und Denkanstöße bekommen und habe gelernt mit schwierigen Situationen besser umzugehen!“     Dr. Anna Princigalli Gross, Bozen: „In der Freitagsrunde konnte ich endlich offen über meine Probleme sprechen und sie in den Griff bekommen. Danke!“   Walter Unterholzer, Marling: „Jetzt weiß ich besser über mich Bescheid und ganz neue Möglichkeiten tun sich auf!“    Lydia Andrea Pfitscher, Bozen: „Ich konnte in der Freitagsrunde bei kompetenter und achtsamer Leitung über mich nachdenken und meine Gefühle äußern. Auch der Austausch mit Anderen und die unterschiedlichen Ansichten haben für mich eine Bewusstseinserweiterung gebracht, die ich als äußert bereichernd erlebt habe.“    Stefan Koler, Lana: „Ich höre jetzt mehr auf mein Inneres und kann mehr im „Hier und Jetzt“ leben. In der Freitagsrunde habe ich erfahren, dass ich nicht der einzige bin, der Probleme hat – das tut wohl. Und ich habe erfahren, dass ich sie sie bewältigen kann – das tut noch wohler! Danke für Alles!!!“    Wolfram Arer, Tschaufen: „Ich durfte bei der Freitagsrunde dabei sein. Menschen brauchen Menschen, um sich mitzuteilen und zu leben. Wenn Menschen nicht Menschen bräuchten, hätte jeder einen Planeten für sich.“

Jahresgruppe Veränderung Glasschrift: Nur wer sich verändert bleibt sich treu 5275n Sigrid Reggiani, Bozen: „Ich habe schon viele Kurse besucht und kann daher berechtigt sagen: die Freitagsrunde ist einzigartig. Die Leitung ist achtsam, professionell und klar, neue Einsichten tun sich auf und Lösungen werden plötzlich möglich. Zusätzlich fühlt man sich in der Gruppe auch noch richtig gut aufgehoben. Danke für Alles!“    Joachim Pichler, Deutschnofen: „Es ist wichtig, an sich zu arbeiten – jeden Tag. Veränderung ist in jedem Fall ein Schritt nach vorne. Die Regelmäßige Unterstützung in der Freitagsrunde war dabei eine wertvolle Hilfe!“    Claudia Pfeifer, Leifers: „In diesem Jahr habe ich gelernt, dass ich Zeit für mich brauche, um mein Gleichgewicht zu finden und zu erhalten. Ich kann jetzt Grenzen setzten, auch in meiner Familie und das ist gut für alle. Danke, danke, Freitagsrunde!“    Daniel Arer, Tschaufen: „Für mich war es wichtig, meine Probleme und Sorgen mit anderen zu teilen, ohne dafür beurteilt zu werden. Ich bin lockerer geworden. Die Freitagsrunde hat mir sehr geholfen. Danke, Elmar!“    Christof Bologna, Frangart: „Ich habe in der Freitagsrunde endlich meine Vergangenheit verarbeiten können und kann mich jetzt mit meinen Stärken und Schwächen so akzeptieren, wie ich bin. Ich habe gelernt auf mein Bauchgefühl zu achten, auch wenn es mal gegen den Strom geht.“    Marianne Erlacher Heiss, Oberbozen: „Das Jahr hat mir unglaublich viel gebracht. Ich konnte mein nicht vorhandenes Selbstbewusstsein endlich aufbauen und habe zu mir selbst gefunden!“    Heidi Seebacher, Seis am Schlern: „Ich gehe mit Dankbarkeit im Herzen für ein Jahr, in dem ich liebevoll getragen und achtsam begleitet wurde – von der Leitung und von der ganzen Gruppe – und für viele schöne und heilsame Momente und Begegnungen, die ich erleben und genießen durfte! Danke!“    Verena Schenk, Seiser Alm: „3 Fragen, viele Antworten, die immer mehr zur inneren Freiheit und meiner Zufriedenheit geführt haben. Danke für die Wegbegleitung.“    Christine Bernard, Kaltern: „Durch die Gruppe habe ich mich, die anderen, das Leben besser verstehen gelernt. Ich habe an Lebensqualität gewonnen … Diese Zeit möchte ich auf gar keinen Fall missen!!!“    Edeltraud Kofler, Meran: „Liebe Magda, lieber Elmar, herzlichen Dank für den großen Schritt, den ich mit eurer Begleitung in der Freitagsrunde tun durfte. Mit der Kraft und den Einsichten, die ich bei euch gewonnen habe, konnte ich nach dem Tod meiner Mutter vor einem Jahr eine sinnbringende Trauerarbeit leisten. Seit einigen Tagen habe ich auch eine leidige Erbschaftsangelegenheit in friedvoller Weise abschließen können. Ich ziehe nun, wie bei euch gelernt, einen Schluss-Strich unter schmerzvolle Zeiten der Vergangenheit und teile stattdessen viele Freuden. Eure Gruppenarbeit kann ich immer wieder weiter empfehlen. Herzlichen Dank für alles und guten Start in die nächste Gruppe – ich freue mich für die Teilnehmer, die das jetzt erleben dürfen!“    Dr. Peter Tratter, Ahrntal: „Der Jahreskurs hat Vertrauen in mein Leben gebracht. Ich begegnete dem eigenen verletzten Kind in der Gemeinschaft der Gruppe und durfte mich dabei geborgen und angenommen fühlen. Herzlich danke ich Elmar und jedem in der Gruppe für die tiefen Erfahrungen.“

Teilnehmerstimmen Jahresgruppe Veränderung Glückwunschkarte Neubeginn 10451e Dr. Haimo Hochgruber, Bozen: „Ich bin dir dankbar, Elmar, für deinen Humor, deine Lockerheit, deine Lebensfreude, deine Kreativität und dein therapeutisches Handeln und Wirken. Auch deine Unkompliziertheit schätze ich sehr. In diesem Jahr habe mehr Erkenntnisse gewonnen als jemals zuvor und  Ruhe und Gelassenheit erlangt. Ich habe viel Spaß, Freude und Geselligkeit erlebt. Danke!“   W. O., St. Ulrich – Gröden (Auf Wunsch des Teilnehmenden nur mit Initialen): „Ich wollte mein Leben verändern und habe in der Jahresgruppe richtig gute Impulse erhalten, Anstöße und Ansporn. Ich habe inneren Frieden und Gleichgewicht gefunden und erfahren, dass ich mich als wertvollen Menschen betrachten kann. So hat mir die Gruppe und der geschützte Rahmen große Kraft gegeben. Ich möchte von ganzem Herzen danken fürs Zuhören, fürs Lachen, fürs Weinen, für das Zusammen-Sein und für die entstandenen Freundschaften!“    Irmi Joas, Bruneck: „Die so genannten „good news“ des Veränderungsjahres, „Veränderung ist nur dann möglich, wenn wir uns selbst verändern“, ist für mich zu einem elementaren Lebensbegleiter geworden und hat mich in meiner schwierigen Lebensphase wirklich weitergebracht. Ich habe wieder Selbstvertrauen und Auftrieb bekommen und mache mir selber viel weniger Druck immer entsprechen zu müssen, Erwartungen anderer erfüllen zu müssen. Dafür habe ich gelernt Eigenes zu äußern, zu thematisieren und dafür unter Umständen auch zu kämpfen. Von Passivität, Stagnation, „Tunnelblick“ zu neuer Lebensfreude und Aktivität. Habe alte Geschichten aufgearbeitet und neu das Bewusstsein bekommen, dass ich die Gegenwart gestalten und leben will und dabei beim Positiven ansetzen und aufbauen muss. Ich habe in diesem Jahr wirklich verstanden wie wichtig im Leben, in unseren Beziehungen das Verzeihen ist.“     Raimund Algrang, Bozen: „Dieses Jahr hat mir viele neue Erkenntnisse und Perspektiven gezeigt. Ich bin zu jedem Treffen mit Neugier und Vorfreude, auch auf die tolle Gruppe gekommen. Mein Selbstbewusstsein ist gestärkt, ich weiß wer ich bin, was mir gut tut und wo ich hin will – statt ewiges Aufschieben klar entscheiden! Ich bin aus dem Leiden in die Freude gekommen. Danke, Elmar!“

Mann Anstrengung Schmerz Trauer Verzweiflung Hand 2093crb Marianna Mair, Bozen: „Das Veränderungsjahr gehört zu den schönsten und wichtigsten Erfahrungen meines ganzen Lebens, der Weg der Liebe zu mir selbst. Die Treffen in der Gruppe haben mir sehr geholfen, eine tolle Erfahrung mit tollen Freunden. Tausend Dank an euch alle, es ist schön, euch kennen gelernt zu haben!“     Käthe Trojer, Sterzing: „Es ist mir in der Veränderungsgruppe gelungen, meine Ziele – Selbstwert, Gelassenheit – zu erreichen und als persönliche Bereicherung zu betrachten.“ Arnold Taschler, Toblach: „Im Leben kommt man oft zu einem Punkt, an dem man nicht mehr weiter weiß. Ich hatte das Glück, zu dieser Gruppe zu stoßen! Dafür ein großes Dankeschön!“    Hanni Torggler, Klausen: „Ich habe gelernt, dass ich allein entscheiden kann, was ich will und was ich nicht will. Ich habe gelernt, über meine Gefühle zu sprechen und zu mir zu stehen – egal, ob ich gerade unten bin oder oben!    Helga Romen, Kaltern: „Mir hat die Veränderungsgruppe so viel gebracht. Meine ganze Lebenseinstellung hat sich verändert. Ich bin selbstsicherer geworden, gelassener, freier …!    Georg Mayr, Kurtatsch: „Ich habe die persönliche Erfahrung gemacht, das Leben gelassener zu leben und die Situationen, die auf mich zukommen, positiv anzugehen und durchzustehen. Meine Selbstsicherheit ist stark geworden.“    Monika Theiner, Glurns: „Tausend Dank für alles! Das war das beste Seminar, das ich je besucht habe und die beste Therapie, die ich mit nach Hause nehme!“ Dr. Ariane Löbert, Nals: „Die Jahresgruppe ist eine hervorragende Möglichkeit, die eigenen Probleme zu erkennen, zu benennen und Lösungsansätze zu finden. Für mich ein Ansporn zu echter Veränderung. Lieber Elmar, danke, dass du diese Jahresgruppe mit so viel Geduld und Wohlwollen geleitet hast und es dir gelungen ist, komplizierte psychische Sachverhalte einfach und Verständlich zu vermitteln!“    Christa Pircher, Schenna: „In der Jahresgruppe „Veränderung“ konnte ich endlich alle wichtigen Lebensfragen thematisieren.“    Christof Bologna, Frangart: „Es war für mich keine leichte Entscheidung, an diesem Seminar teilzunehmen. Jetzt bin ich froh: Ich habe mich besser kennen gelernt und verstanden, wieso ich so bin wie ich bin.“    Richard March, Neumarkt: „Habe vor Jahren an der Jahresgruppe „Veränderung“  teilnehmen können. Der Kurs wahr sehr interessant. Fazit: In der Gruppe hatte ich mich sehr wohl gefühlt, es herrschte große Harmonie. So ist es eigentlich in meiner Großfamilie, in der ich aufgewachsen bin, nie zustande gekommen.“    Christine Roschatt, Kaltern: „Es war für mich 100% richtig und in Ordnung. Zur richtigen Zeit – zum perfekten Ort, es hat einfach alles gepasst! Danke!“    Laura Barretta, Bozen: „In diesem Seminar kann sich jeder Mensch besser kennen lernen. Veränderung ist für jeden wichtig.“    Martin Burgmann, Olang: „Dieses Seminar hat mir die Augen geöffnet, mich selbst zu verstehen gelehrt, mir neue Wege und Möglichkeiten gezeigt, wo ich selbst keine gesehen habe.“

Outdoor Gardasee sprechen Frauen C0218c Sabine Gruber, Meran: „In meinem Leben hat es mich schon lange gebeutelt und ich hätte nie gedacht, dass sich an dem groß was ändern könnte. Doch dann kam mein „Veränderungsjahr“ und was ich in dieser Jahresgruppe erlebt habe, das ist einfach einmalig! Danke, danke, danke!“    Barbara Mall, Salurn: „Der Erfahrungsaustausch in der Gruppe, die Offenheit und Ehrlichkeit und die positive Energie, die ich hier erfahren konnte, bleiben ein kostbares Geschenk.“    Ulrike Negri Bologna, Kaltern: „Ich bereue keine Minute, die ich in der Jahresgruppe erleben durfte. Ich konnte mich weiterentwickeln und stehe heute stärker und selbstbewusster da.“    Christa Pircher Klotzner, Schenna: „Die Jahresgruppe ist eine große Unterstützung, sein Leben aus allen Blickwinkeln genauer zu durchleuchten. Das habe ich hier, im zweiten Jahr so richtig bemerkt!“ Annemarie Prenn Baur, Bruneck: „Für mich war die Jahresgruppe eine entscheidende Selbsterfahrung.“    Daniela Soppelsa, Reischach: „In der Jahresgruppe konnte ich meine Situation anschauen und  verstehen.“    Margareth Springeth, Bozen: „Ich habe in jedem einzelnen Teilnehmer ein bisschen von mir wiedergefunden. Die Gespräche haben mir sehr geholfen.“    Rosa Steger Walde, St. Georgen/Bruneck: „Mir hat dieses Seminar geholfen mich und andere zu verstehen.“    Dietmar Steinmair, Meran: „Dieses Seminar hat mir gezeigt, dass Veränderung uns alle betrifft.“    Benedikta Thaler, Dorf Tirol: „Dieses Seminar hat  mir viele Einsichten über mich selbst gebracht, über meine immer wiederkehrenden Verhaltensmuster und wie ich sie ändern kann.“    Ulrike Tomedi Poli, Neumarkt: „Ich denke, ein Seminar mit dieser Thematik sollte jeder einmal im Leben belegen, je früher desto besser.“    Herta Walder, Welsberg: „Ich bin dankbar und glücklich, dass ich bei der Jahresgruppe dabei sein durfte.“ Birgit Wirth, Kaltern: „Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie so viel über mich erfahren, wie in diesem Jahr: Erkenntnis auf Erkenntnis, lauter einzelne Puzzlesteine, die sich Stück für Stück zu einem wunderbaren großen Ganzen gefügt haben. Ich bin ein neuer Mensch, jetzt geht das Leben los!“    Maria Fördös, Ungarn/Bozen: „In dieser Veränderungsgruppe konnte ich belastende Themen aus meiner Lebensgeschichte dank der professionellen Begleitung verarbeiten. So habe ich wieder Lebensmut gefunden!“    Christian Stompe, Meran: „Ich habe mich selbst entdeckt und gelernt, wie ich jetzt auf mich achten kann. Danke!“    Matthias Gross, Sarnthein: „In diesem der Veränderungsjahr habe ich so vieles gelernt, das mir sehr nützt. Dazu kommt das freundschaftliche Klima in der Gruppe. Herzlichen Dank für alles!“  Werner Bertotti, Eppan: „Dieses Jahr hat in mir etwas in Bewegung gesetzt. Ich habe Zugang zu meiner Persönlichkeit gefunden. Danke Elmar, für deine Begleitung!“

Liebe Frauen anlehnen 13428dr H. H., Auer: (Name auf Wunsch des Teilnehmers abgekürzt) „Ein ganz großes Dankeschön euch beiden, dass Ihr mich die vergangenen 2 Jahre so achtsam und professionell begleitet habt. In dieser Zeit mit euch habe ich mich auf meine wichtigste Reise begeben und zwar die Reise nach innen und zu Bewusstheit. Danke, dass ihr mir auch so wirksame Ansätze und Werkzeuge zur Verfügung gestellt habt. Diese Instrumente sind mir eine wertvolle Hilfe, weil ich gelernt habe diese anzuwenden. So fühle ich mich den Situationen nicht mehr einfach ausgeliefert und habe stattdessen Mut, Wege und Kraft gefunden, das zu ändern, was ich ändern kann und das anzunehmen, was ich nicht ändern kann. Diese Erfahrung nützt mir, Vergangenes zu klären und aufzulösen und bringt mir inneren Frieden. Außerdem habe ich in den letzten 4 Wochen meine Wohnung ernsthaft entrümpelt und frei geräumt, damit ich mehr Zeit und Platz habe für Menschen, die mir wichtig sind und in Zukunft wichtig werden. Ich wünsche euch beiden alles Liebe, weiterhin viel Genugtuung bei eurer Arbeit und ich freue mich schon auf ein Wiedersehen bei passender Gelegenheit!“

Schreiben Seminarteilnehmer Frau Spinnennetz Outdoor14985n Manuela Reider, Sarntal: „Für mich war die Freitagsrunde ein sehr aufwühlender, bewegender, tiefgehender, lehrreicher Abschnitt meines Lebens. Der ganze Jahreskurs ist wirklich einzigartig: Gespräche, Inputs, Übungen, Einzelarbeit, Musik, Bewegung, Meditationen, Familienaufstellungen, Gedanken, Erkenntnisse, Erlebnisse, Entdeckungen, Gefühle, Trauer, Tränen, Freude, Lachen, Ernsthaftigkeit und Spaß – rundherum eine tolle Sache! Ich habe mich total wohlgefühlt bei euch. Die Teilnehmer der Freitagsrunde waren wie eine Patchworkfamilie – wahnsinnig bunt und unterschiedlich, und doch tiefgehend vernetzt. Ich habe unter den anderen Gruppenmitgliedern Freunde fürs Leben gefunden, mit denen ich auch jetzt noch regelmäßig in Kontakt bin. Das tut so wohl! Noch was zur Gruppenleitung: Ihr seid ein tolles Team und ergänzt Euch super – Elmar lockte uns Teilnehmer immer wieder aus der Reserve, ließ uns nichts durchgehen und hat uns zugleich mit seiner wohlwollenden Achtsamkeit und seinem Humor Mut gegeben und Zuversicht. Und unsere geliebte Magda, fachlich äußerst kompetent und zugleich das ganze Jahr hindurch auch ein bisschen unsere Mami, sehr mitfühlend und besorgt um ihre Küken, dass es wohl allen gut ging. Dazu die wunderbare Umgebung, die tollen Pausenbuffets … vom persönlichen Empfangsservice Eures goldigen Jonathans ganz zu schweigen!!!! Ich bin Euch wahnsinnig dankbar! Die Freitagsrunde hat mir geholfen, mich selbst besser kennen zu lernen, loszulassen und Mut gemacht, immer wieder neu aufzubrechen… es ist nie zu spät!!! Ich sehe heute vieles von einer anderen Perspektive, habe jetzt eine viel positivere Lebenseinstellung als vorher und strahle das auch aus! Ich habe noch nie so viele Komplimente erhalten wie in letzter Zeit! Das kommt einfach daher, dass ich mich mit mir einfach pudelwohl fühle und mich mit meinem Leben versöhnt habe. Ich lebe wieder meine Berufung als Friseurin, arbeite so ca. achtzehn bis zwanzig Stunden in der Woche, habe noch Zeit für eine Stunde Sport am Tag, ein tolles Essen zu zaubern, meinen Haushalt zu meistern und eben dann noch für meine kleine Familie da zu sein! Meine Welt ist momentan sooooo rund und wenn ich dann mal wieder anecke, dann hab ich bei euch gelernt, wie ich damit am besten umzugehen habe!“(Sehen Sie hier den Brief von Manuela im Original).

Gratis-Info!

Weitere Fragen beantworten wir Ihnen gerne persönlich - kostenlos, unverbindlich und diskret: Tel. 0471 301577 (Hotline Mo-Do 09:00-12:00), Online-Info oder Email. Veränderung ist möglich, auch für Sie!

Herzlich
Mag. Magdalena Gasser
Institutsleitung, Seminarentwicklung, Coaching

Grafik: TELOS

Jahresgruppe für Veränderung, Neuorientierung und innere Stärke:
Krisen bewältigen, Ängste loslassen, Sicherheit aufbauen!
Wie funktioniert das? Wer macht da mit? Was bringt's?

Alle Infos + Kurzfilme zur Gruppe "Veränderung"

 
Zurück