slide one

Ängste überwinden: 12) Die Gedankenimpfung!

Raus aus dem Wolkental, hin auf die Sonnenseite!

Virenschutzimpfung kann helfen. Gedankenimpfung ebenfalls!

Virenschutzimpfung und Gedankenimpfung

Covid, Spanische Grippe, Schweinegrippe, „normale“ Grippe … Rotznase, Fieber und Schlimmeres drohen, wenn wir uns ein böses Virus eingefangen haben. Gegen manches gibt es die passende Impfung, doch lang nicht gegen alle. Viele Krankheiten sind durch die Schutzimpfungen ausgerottet worden, andere grassieren immer noch. Jede(r) Einzelne ist dazu aufgerufen, sich zu schützen, dass sich Viren nicht unkontrolliert vermehren und sich in unserem Körper ausbreiten. Negative, aggressive, dunkle Gedanken können sich ebenfalls rapide ausbreiten, wohl weniger in unserem Körper, dafür um so mehr in unserer Seele. Wie schützen wir uns davor? Mit welcher Gedankenimpfung können wir uns dagegen wappnen?

Der Schutz gegen schwarze Gedanken

Negative Gedanken einfach NICHT denken, das klappt nicht – Sie kennen das berühmte Beispiel, dass es nicht möglich ist, NICHT an einen rosaroten Elefanten zu denken, NICHT an seine dicken rosaroten Beine und NICHT an seinen langen rosaroten Rüssel … Also konzentrieren Sie sich stattdessen auf positive Gedanken. Dazu identifizieren Sie zuerst die Hauptschädlinge: vor welchen negativen Gedanken wollen Sie sich schützen? Und dann suchen Sie die passende Gedankenimpfung: welche positiven Gedanken verhindern das Eindringen der schädlichen, negativen Bilder? Auf diese Weise sammeln Sie Ihre positive Bildergalerie.


Foto: Der rosarote Elefant, der nicht mehr aus dem Kopf will…
Bild aus unserer Symbolbibliothek.

 

Die Kurz-Meditation für positive Bilder

Der einfachste Weg zum ganz persönlichen Seelen-Schutz ist der eigene Atem: er führt Sie in kurzer Zeit auf den Weg der Entspannung. Nehmen Sie ein paar tiefe Atemzüge und lassen Sie beim Ausatmen Ihren ganzen Körper angenehm schwer werden. Erlauben Sie Ihren Augen, sich für eine kleine Weile zu schließen. Und lenken Sie dann Ihre Gedanken bewusst auf Positives. Was hilft Ihnen da am besten? Ist es die Vorstellung einer grünen Wiese, eines einsamen Berggipfels, eines anderen schönen Platzes in der Natur, wo Sie sich rundherum wohl fühlen, sicher und geborgen? Oder sind es eher die Erinnerungsbilder an schöne, freudige Ereignisse in ihrem Leben, die Gesichter Ihrer Lieben, die Sie sich auf geistigen Knopfdruck her holen können? Ist es eine besonders schöne Passage aus einem guten Buch, das Sie gelesen haben, ein Wohlfühlplatz in Ihrer Wohnung, ein Musikstück, das Sie lieben und das Ihnen Flügel verleiht zum Abheben … Was auch immer Sie jetzt sehen, wie auch immer Ihre Gedankenimpfung konstruiert ist: nutzen Sie diese bewusst und aktiv, um sich vor Negativität zu schützen, um immer wieder auf die positive Seite des Lebens zu gelangen!

Meditation Augen zu Männer / Foto: TELOS - 01529
Foto: Männer bei einer Kurzmeditation.
Schnappschuss aus einem TELOS-Seminar.

 

Die Gedankenimpfung

Mit ein bisschen Übung klappt diese Gedankenimpfung ruck-zuck, da reichen dann schon 3 Minuten. Die Gedankenimpfung ist wie Zähneputzen, das machen Sie auch mehrmals am Tag: immer dann, wenn Sie merken, dass Sie ins Grübeln kommen, dass Ihr Hirnkarussell ins Kreisen gerät suchen Sie einen ungestörten Ort, das darf auch das Klo sein und legen los. Und wenn Sie ein bisschen mehr Zeit in Ihre Gedankenimpfung investieren wollen, üben Sie ganz konkret, belastende Situationen neu zu sehen.
Eine gute Hilfe dazu ist unsere Broschüre „Positive Psychologie“ – Sie finden sie hier kostenlos und unverbindlich zum Herunterladen:


Foto: Dieses Arbeitsbuch in gebundener Form.
Texte, Fotos und Grafik: TELOS

Foto: TELOSHomelearning „Optimismustraining“ – Band 1 „Positive Psychologie“: Texte, Arbeitsblätter und Bilder, 32 Seiten, pdf-Format, 1,8MB  >>

Dieses Angebot ist im Rahmen unserer Artikelserie in den öffentlichen Medien für begrenzte Zeit kostenlos freigeschaltet. Sämtliche 6 Bände dieses Lernthemas und einen Überblick über viele weitere aktuelle Themen bekommen Sie auf unserer Website:
Folgen Sie dem Link Homelearning  >>

Übung macht den Meister

Vielleicht schaffen Sie es nicht immer auf Anhieb, Ihre Gedankenimpfung zu aktivieren. Das ist verständlich, negative Gedanken drängen sich gerne in unser Bewusstsein. Sie kennen das aus Erfahrung. Doch gibt es jetzt einen großen Unterschied: Sie haben eine ganze Reihe von positiven Bildern in petto und können, sobald Sie merken, dass Negatives Sie wieder einmal überschwemmen will, Ihre Gedankenimpfung aktivieren. Und: je öfters Sie das tun und je bewusster, desto leichter fällt es Ihnen, desto besser und schneller können Sie sich schützen!


Bild: Viren können sich in unserem Körper ausbreiten, negative Gedanken in unserer Seele.
Aufnahme aus einem unserer Seminare. Foto: TELOS

 

Der vielhundertfach bewährte Weg:

Wenn Sie trotz aller Bemühungen bemerken, dass schwarze Gedanken und Trübsinn immer noch Besitz ergreifen wollen, holen Sie sich professionelle Unterstützung. Ein persönliches Coaching oder die Arbeit in einem unserer Seminare ist ein gutes Mittel um auch hartnäckige Gedankenwolken zuverlässig ins blauen Himmel zu verwandeln. Viele, viele hundert Männer und Frauen konnten in den letzten Jahrzehnten mit unserer Unterstützung auf die Sonnenseite kommen: in unseren Gruppen oder in persönlicher Einzelberatung konnten sie innere Schatten und äußere Blockaden auflösen, alte Geschichten und aktuelle Krisen überwinden und eintreten in ein selbstbestimmtes Leben mit Glück und Zufriedenheit. Jetzt ist die beste Zeit dafür, gehen Sie’s an!

Schild Hilfe Wirbel Strudel Wasser Meer / Foto und Grafik: TELOS - 05834bSo helfen unsere persönlichen psychologischen Beratungen >>

Spannende Seminare zu Persönlichkeit und Sicherheit >>

Welche Frage können wir Ihnen jetzt beantworten?

Kontaktieren Sie uns einfach, alles Weitere besprechen wir dann persönlich – kostenlos, unverbindlich und diskret!

Mag. Magdalena Gasser
Institutsleitung, Personalentwicklung, Coaching