slide one

Hirnmuskeln: 04) Trainieren Sie Ihre bessere Hälfte!

So bringen Sie Ihre rechte Hälfte auf Vordermann.

Was Ihre bessere Hälfte, die Hemisphären und der Corpus callosum mit Lernen zu tun haben? Viel!

Referenten Barbara Schreiber-Laurent Portrait / Foto: TELOS - 06098bpWir danken unserer Trainerin für Suggestopädie Barbara Laurent aus München für die Bereitstellung von Unterlagen, wie Sie Ihre bessere Hälfte trainieren können.

Lernen ist nicht nur was für Kinder oder Schüler.

Lernen müssen wir alle, Tag für Tag. Entdecken Sie hier auf unseren Seiten immer wieder Wissenswertes und Hilfreiches zum Thema Lernen: lernen Sie heute, wie Sie gezielt Ihre bessere Hälfte einsetzen. Nein, nicht Ihre bessere Hälfte in Partnerschaft meinen wir hier, sondern die im Gehirn. Die dann allerdings auch der Partnerschaft gut tut… Dazu hat Ihnen unsere Trainerin für Suggestopädie Barbara Laurent aus München hier einige stark vereinfachte Einblicke vorbereitet, wie Sie die unterschiedlichen Wirkungsweisen unserer Hirnhemisphären besser verstehen und nutzen können:

Die linke Gehirnhälfte ist der Sitz alles Logischen:
Sprache, Vernunft, rationales Denken. Das alles wird hauptsächlich von der linken hirnhälfte aus gesteuert. Ohne sie könnten wir weder sprechen, noch rechnen, lesen oder schreiben. Die linke Hemisphäre dient der Analyse von Details, dem Erkennen von Ursache und Wirkung. Dabei geht die linke Hemisphäre generell Schritt für Schritt vor.

Die rechte Gehirnhälfte denkt ganzheitlich
Hier verarbeitet unser Gehirn Bilder und Sinneseindrücke wie Musik, Geruch und Geschmack, Farben … Gesichter wieder erkennen und bildliche Eindrücke verarbeiten können wir nur mit ihrer Hilfe. Wären wir in solchen Fällen nur auf unsere linke Hemisphäre angewiesen, so müssten wir ein Bild – einem Scanner gleich – von links oben nach rechts unten „abtasten“, um dann am Ende zu einem Gesamteindruck zu gelangen. Außerdem ist die rechte Gehirnhälfte der Sitz unserer Emotionen, des Unterbewussten, sowie dessen, was man gemeinhin als „Intuition“ bezeichnet. Wie oft geschieht es, dass wir stunden- oder tagelang über ein Problem nachgrübeln, nur um dann eines Morgens aufzuwachen und die Lösung parat zu haben? Auch hier hat uns unsere rechte Hemisphäre – tatsächlich „im Schlaf“ – weitergeholfen.

Ihre bessere Hälfte: zusammen geht’s besser.

Obwohl unsere beiden Gehirnhälften also für völlig unterschiedliche Aufgaben zuständig sind und sich ebenso unterschiedlicher „Sprachen“ bedienen, findet doch ständig ein reger Austausch zwischen ihnen statt: Das corpus callosum hat die Aufgabe, zwischen diesen „Denkapparaten“ zu vermitteln.  Es gibt im Gehirn also keine „bessere“ oder „schlechtere“ Hälfte: Ihre bessere Hälfte nutzen Sie dann, wenn Sie BEIDE Hälften adäquat einsetzen.

Immer nur links?

Allerdings hat sich unsere Gesellschaft zunehmend dahingehend entwickelt, dass wir unserer rechten, kreativen Gehirnhälfte kaum noch Aufmerksamkeit zollen. Heute zählen Verstand und Logik mehr als Phantasie und Eingebung. Das einseitige Benutzen einer Hirnhälfte hat aber negative Folgen: psychischer Stress, Konzentrationsschwierigkeiten und mangelnde Lernmotivation; alles Dinge also, die in unserer Gesellschaft keine Seltenheit sind. Wenn es uns gelingt, unsere rechte Hirnhälfte zu trainieren und in den Lernprozess einzubeziehen, können wir uns viele Dinge leichter merken, als es uns durch das alleinige Benutzen der linken Hemisphäre möglich ist. Unser Ziel sollte ein ausgewogenes Miteinander der beiden Gehirnhälften sein, ein gleichberechtigtes Miteinander beider Hemisphären!



Bild: Für buntes Leuchten, knallige Farben und heiße Tänze müssen wir gar nicht erst in die Disco – unsere rechte Hirnhälfe produziert uns, was immer wir wollen. Wenn wir sie fleißig trainieren.
Foto: TELOS

Trainieren Sie jetzt Ihre bessere Hälfte – die rechte!

Dazu müssen Sie nicht gleich einen Tanz- oder Zeichenkurs absolvieren oder lernen wie man ein Instrument spielt – obwohl sich diese Dinge durchaus positiv auf den Gebrauch Ihrer rechten Hirnhemisphäre auswirken. Das Training Ihrer rechten Gehirnhälfte ist ganz einfach und kostet Sie kaum Zeit – tatsächlich können Sie jedes Mal trainieren, wenn Sie einige Minuten zur freien Verfügung haben, z. B. morgens im Bus, während der Mittagspause oder abends vor dem Einschlafen. Probieren Sie es aus; Ihre rechte Gehirnhälfte wird es Ihnen danken!

Übung 1: Farben vorstellen
Schließen Sie die Augen und stellen Sie sich viele verschiedene Farben vor!

Übung 2: Angenehme Erinnerung her holen
Denken Sie an ein vergangenes Erlebnis, an das Sie eine besonders positive Erinnerung haben!

Übung 3: Sie werden Regisseur
Werden Sie der Regisseur Ihres eigenen kleinen Filmes!

Schulen Sie so immer wieder Ihre Wahrnehmung und Ihre Vorstellungskraft!

Mit diesen einfachen Übungen wird es Ihnen im Laufe der Zeit gelingen, beides auf wunderbare weise zu schärfen, und das ohne sonderlich großen Aufwand.

TELOS Büchertisch E-Book Kindererziehung Mädchen Kind zeichnen lachen Strichmännchen Familie Bild web2588Praktische Tipps zum Thema Erziehung:

Viele grundsätzliche Tipps zum Thema Erziehung finden Sie in dem kostenlosen E-Book „Kindererziehung“ >>. Die Autorin Jessica Thomas beschreibt dort ganz praktische, nachvollziehbare Hilfen rund um Fragen zu Erziehung. Das E-Book kann ohne Anmeldung oder ähnliche Hürden ganz einfach im PDF-Format heruntergeladen werden, ohne weitere Verpflichtungen.

Das Thema „Lernen“ auf unserer Website!

Unsere Fachleute zum Thema Lernen, die Lernberaterin Prof. Holzer aus Wien, die Suggestopädin Barbara Laurent aus München, die Business-Trainerin und Mediatorin Brigitte Graf aus Hessen und unser Institutsgründer, der Psychologe und Psychotherapeut Dr. Elmar Teutsch haben für Sie jede Menge Gespräche, Erfahrungen, Hintergrundinformationen, Anregungen, Techniken, Tipps und Übungen vorbereitet, speziell für diese Website: In einer ganzen Reihe von Fachartikeln beschäftigen wir uns mit unseren Hirn-Muskeln und damit, wie wir sie auf Trab bringen können. Schauen Sie einfach immer wieder auf unsere Website! Oder vereinbaren Sie telefonisch Ihren persönlichen Coaching-Termin – egal ob es um Management-Fragen geht oder im persönliche Anliegen:

Lernen für das Leben:

Und wenn es ums Lernen fürs Leben geht? Da reichen Merk-Techniken nicht aus. Wenn die Lern-Aufgabe heißt, aus alten Mustern heraus zu kommen, Unerledigtes aus der Vergangenheit aufzuarbeiten, alte Verletzungen zu heilen, Schatten aus der eigenen Kindheit endlich zu erlösen, sein Leben in die eigene Hand zu nehmen – dann können Sie auf die Kraft unserer psychologischen Beratungen und unserer Seminare vertrauen. Damit haben es schon viele hundert Menschen geschafft, negative Muster loszulassen, neue Verhaltensweisen auszuloten und auf die Sonnenseite des Lebens zu kommen: selbstbestimmt, souverän und erfolgreich!

Schild Hilfe Wirbel Strudel Wasser Meer / Foto und Grafik: TELOS - 05834bSo helfen unsere persönlichen psychologischen Beratungen >>

Spannende Seminare zu Persönlichkeit und Sicherheit >>

Welche Frage können wir Ihnen jetzt beantworten?

Kontaktieren Sie uns einfach, alles Weitere besprechen wir dann persönlich – kostenlos, unverbindlich und diskret!

Mag. Magdalena Gasser
Institutsleitung, Personalentwicklung, Coaching