slide one

Körpersprache im Job: 07) Nutzen Sie Ihr Potenzial!

Weg mit dem Dornröschenschlaf: wie Sie Ihr Potenzial freilegen.

Nutzen Sie Ihr Potenzial und legen Sie los!

Klar: wir sind in unseren Körper hineingeboren.

Einiges davon bleibt: Die Augenfarbe bleibt, wenn wir nicht gerade farbige Kontaktlinsen einsetzen wollen, die grundsätzliche Pigmentierung der Haut bleibt auch, wenn wir nicht gerade Michael Jackson heißen und auch die Knochenstruktur bleibt wohl wie sie ist …  Einiges ändert sich von alleine: Die Haare werden vielleicht grau oder weiß oder machen einer Spiegelglatze Platz, der Bauchumfang ändert sich möglicherweise auch von Jahr zu Jahr …  Einiges können wir bewusst verändern: manche gehen täglich ins Fitnessstudio um ihre Muckis schwellen zu lassen oder legen sich auf die Sonnenbank, um der natürlichen Pigmentierung (siehe oben) nachzuhelfen…  Die wenigsten allerdings beschäftigen mit dem Wichtigsten, mit dem eigenen Körperbewusstsein. Trainieren Sie das, nutzen Sie Ihr Potenzial!

Wozu das gut sein soll?

Für sehr vieles. Für unser Privatleben und für unsere Beziehungen genau so, wie für unseren Erfolg im Beruf: Nutzen Sie Ihr Potenzial! Lesen Sie dazu einen Gastbeitrag von unserem Referenten Prof. Walter Samuel Bartussek, Wien:

Der Muskeltest:
Wie können Sie herausfinden, ob Ihr körperliches Verhalten für Sie hilfreich ist oder nicht? Mit dem Muskeltest lassen sich Ihr Energiehaushalt und Ihre Erfolgskriterien überprüfen. Zwischen dem Verhalten Ihres physischen Körpers, z.B. der Funktion der Muskeln, und der verfügbaren Energie besteht ein direkter Zusammenhang. Wie viel von der Energie in Ihrem Körper fließen kann, hängt von der Prägung durch Ihre Erfahrungen ab. Vieles davon liegt im Unbewussten, ist aber energetisch wirksam. Es genügen oft einzelne Haltungen, Gesten, ein Tonfall und schon schaltet ein Teil des Energie-Systems ab oder blockiert. Sofort wird Ihre Muskelkraft schwächer. Im kinesiologischen Muskeltest ist dies für die betreffende Person selbst, wie für den Tester direkt erlebbar. Auch Ihre eigenen Gedanken, Vorstellungen und damit verbundene Gefühle können die Schwächung Ihrer Muskelkraft bewirken, selbst wenn es um als positiv erachtete Zielvorstellungen und Zukunftsvisionen geht: Ist in Ihrem Unterbewusstsein eine energetische Blockade wirksam, werden Sie selbst unbewusst Ihren Erfolg sabotieren. Selbstsabotage ist an der Körpersprache ablesbar. Sind Sie hingegen “ganz in Ihrem Körper”, mit entsprechender innerer und äußerer Haltung, vermittelt sich das nicht nur als subjektiv überzeugender Eindruck auf Ihr Gegenüber, sondern es manifestiert sich auch in einem positiven Muskeltest.

Nutzen Sie Ihr Potenzial!
Sie können Ihr Körperbewusstsein trainieren und Ihr Potenzial frei legen, entfalten und nutzen. Dabei gilt es, vieles aus dem Unterbewusstsein in das Tagesbewusstsein zu heben. Beobachtung, Wahrnehmungsschulung und weiterentwickelte Feinfühligkeit, bezogen auf das körperliche Befinden, den Körperausdruck und die damit verbundene Energie sind die Grundlagen für die bewusste Gestaltung des Gesprächsverlaufs. Das Erkennen und Bearbeiten von Blockaden bringt Ihre eigene Energie in Fluss. Damit können Sie Ihre Schritte zur Zielerreichung, Ihre Ausrichtung, Ihr bewusstes Sein im Körper und Ihren Entfaltungsprozess aktiv unterstützen. Der korrekte und verantwortungsvolle Umgang mit dem Muskeltest bietet Ihnen dazu ein hilfreiches Werkzeug. Das Nutzen von Energie- und Kraftquellen in Ihnen selbst, durch Bewegung oder Meditation sowie in der Natur oder an Kraftplätzen der Erde ist eine weitere Möglichkeit, Ihr ganzes Wesen klar und ausdrucksstark werden zu lassen. Erst mit einem solchen ganzheitlichen Ansatz können Sie Ihre Körpersprache wirklich souverän einsetzen, wenn Sie Ihr Leben und Ihre Beziehungen bewusst, freudvoll und erfolgreich gestalten wollen und – fast so nebenher – Erfolg im Beruf erreichen wollen…


Bild: Prof. Bartussek in Aktion bei einem TELOS-Seminar. Prof. Bartussek ist Pantomime, langjähriger TELOS-Trainer für nonverbale Kommunikation und Körperbewusstsein, Buchautor, Lehrbeauftragter an der Kunst-Universität Wien und Professor am Bruckner Konservatorium Linz.
Foto: TELOS

 

Und jetzt noch ein paar Fragen von uns an Sie persönlich.

Wie gestalten Sie Ihren „Körpereinsatz“? Überlegen Sie:

Was ist das erste, was unser Gegenüber sieht?

Wann haben Sie das letzte Mal bewusst Ihren Körper wahrgenommen?

Wann sind Sie das letzte Mal bewusst „aufrecht” gestanden, gegangen?

Wann haben Sie das letzte Mal Ihren Körper als Potential eingesetzt wie z.B. Ihr Fachwissen?

Was heißt für Sie „präsent” sein, anwesend sein?

Wann haben Sie das letzte Mal Ihren Atemfluss bewusst wahrgenommen?

Wann haben Sie es sich das letzte Mal erlaubt, entspannt zu sein?

Was heißt für Sie, aktiv sein in einem entspannten Körper?

Was heißt für Sie, in Kontakt treten, Beziehung aufbauen? Spannung halten?

Wie begegnen Sie Ihren Mitmenschen? Wie Ihren „Untergebenen”, Ihren Vorgesetzten?

Wann haben Sie sich das letzte Mal bewusst auf eine Begegnung „vorbereitet”?

Wer entscheidet, wie Sie auftreten?

Wann haben Sie das letzte Mal Spaß daran gehabt, Ihren Körper im Raum zu bewegen?

Was fällt Ihnen noch dazu ein, wie Sie mit Ihrem Körper „umgehen“?

Was sagt Ihnen jetzt der Satz „Nutzen Sie Ihr Potenzial“?

Körpersprache im Kundenkontakt!

Und wie können Sie diese Erkenntnisse für Ihr Unternehmen nutzen? Mit einem speziell auf Ihren Bedarf zugeschnittenen Coaching? Oder mit einem gezielten Inhouse-Seminar für Ihr Unternehmen? Denn darüber gibt es keinen Zweifel: kongruente Körpersprache überzeugt, doch falsche Signale strafen alle Sätze Lügen!

Outdoor Hochseilgarten Muskelmann Blick lachen Sicherheit Kraft / Foto: TELOS - B7561c
Bild: Nicht die reinen Muskeln zählen, wohl aber die Energie, mit der Sie Ihren Körper einsetzen!
Schnappschuss aus einem unserer Trainings im Hochseilgarten.
Foto: TELOS

 

Nicht reden, tun!

Das ist die Devise bei unseren Trainings zum Einsatz effizienter Körpersprache. Mehr zu unseren Seminaren über Kommunikation in Unternehmen finden Sie hier: Seminare und Coachings zu Kommunikation und Kundenkontakt >>

Welche Frage können wir Ihnen jetzt beantworten?

Kontaktieren Sie uns einfach, alles Weitere besprechen wir dann persönlich – kostenlos, unverbindlich und diskret!

Mag. Magdalena Gasser
Institutsleitung, Personalentwicklung, Coaching