slide one

Lust & Frust im Job: 7) Licht im Arbeitsdschungel!

Ihr direkter Nutzen!

Gerade im Dunkeln ist es wichtig, das Licht zu sehen!

Sie sind der Chef. Sind Sie der Chef?

Oder bleibt alles an Ihnen kleben? Ihre Mitarbeiter führen die delegierten Aufgaben zögerlich, schleppend und widerwillig – kurz: unbefriedigend aus und alles landet wieder bei Ihnen? Dann schaufeln Sie isch den Weg frei im Arbeitsdschungel!

Und als Mitarbeiter, haben Sie es da besser?

Sie tun Dinge, die eigentlich Ihr Kollege erledigen sollte? Sie sind unsicher, wen Sie bei schwierigen Aufgaben zu Rate ziehen sollen? Werden Sie für Pannen anderer zur Rechenschaft gezogen? Höchste Zeit für mehr Licht im Arbeitsdschungel!

Wie können Sie Licht in den Arbeitsdschungel bringen?

Na, wie helfen Sie sich denn, wenn Sie beim Wandern oder im Auto auf unbekanntem Gelände unterwegs sind? Klar: mit der Landkarte! Im Unternehmen nennen wir diese Landkarte Organigramm. Hier die drei wichtigsten Schritte zu Ihrer „Mitarbeiter-Landkarte“:

1) Erstellen Sie Ihr Job-Organigramm:

Wie ist Ihr Unternehmen aufgebaut und wo stehen Sie mit Ihrer Position? Nehmen Sie Papier und Bleistift und stellen Sie  die Organisationsstruktur Ihres Unternehmen graphisch dar: Oben ist der Chef, drunter die Abteilungsleitenden, dann kommen Projektleitende, die Sachbearbeitende, die Sekretäre, der Ausfahrer … und irgendwo in diesem Organigramm stehen Sie. Jede Position kommt in ein eigenes Kästchen, gleichberechtigte Mitarbeiter oder Abteilungen stehen neben einander. So wird Ihnen schnell klar, wo und wie Sie im Unternehmen stehen.

2) Konflikte orten:

Zeichnen Sie jetzt symbolisch ein, wo es kracht. Mit welchen Menschen stehen Sie in offenem oder verdeckten Konflikt? Wo bilden sich Bündnisse gegen wen? Wo klappt es gut?

3) Formelle und informelle Positionen:

Entsprechen die formellen Positionen (Chef, Abteilungsleiter) den tatsächlichen Hierarchieverhältnissen im Unternehmen? Oder fehlt noch jemand im Organigramm, der als Geist im Unternehmen weiterlebt? Etwa ein verstorbener Unternehmensgründer oder der pensionierte Seniorchef? Und wer ist informeller Informationsknotenpunkt? Die Sekretärin oder der Pressesprecher? Welche „informelle“ Position nehmen Sie selbst ein? Sorgen Sie auch hier für Licht im Dschungel und klären Sie Kompetenzen und Weisungsbefugnisse ab, egal ob Kollege, Vorgesetzter oder Untergebener!

Bozner Stadttheater hinter der Buehne dunkel / Foto: TELOS - 12475d
Bild: Eine Teilnehmergruppe steht im Dunkeln auf einer Theaterbühne und sucht das Licht.
Schnappschuss aus einem TELOS-Seminar – Foto: TELOS

 

Ihr direkter Nutzen:

Leerlauf fällt weg, Motivation steigt und statt Sand im Getriebe haben Sie Schmieröl. Gerne unterstützen wir Sie im Entwicklungsprozess und gerne entwickeln wir für Sie, nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen maßgeschneiderte Maßnahmen speziell für Ihr Unternehmen. Ein paar Beispiele zum Thema Personalentwicklung finden Sie hier:

Das maßgeschneiderte Programm für Ihr Unternehmen!

Gerne entwickeln wir für Sie Ihr maßgeschneidertes Weiterbildungsprogramm – abgestimmt auf Ihre Anforderungen, zugeschnitten auf Ihr Unternehmen. Sprechen Sie dazu direkt mit unserer Institutsleiterin: