slide one

Die Hotel-Profis: 3) Mitarbeiter motivieren in der Hotellerie!

Mitarbeitermotivation lohnt sich doppelt!

Wann und wie soll ich meine Mitarbeiter motivieren und wie kommt Motivation an?

 

Referenten Mag.Ines Zorn Msc. Portrait Laptop Beamer / 2853nWir danken unserer Referentin Mag. Ines Zorn Msc., Wirtschaftspsychologin, Hotelmanagerin und Marketing-Expertin, für die Bereitstellung von Unterlagen, wie Sie Mitarbeiter motivieren in der Hotellerie!

Es geht noch besser!

Ihre Mitarbeiter sind nicht optimal motiviert? Passieren immer wieder die selben Fehler? Dies kann ein Zeichen dafür sein, dass Sie dem Mitarbeiter zu wenig Feedback geben oder zu wenig Lob und Motivation. Denn damit können Sie diesen Zustand zu ändern. Denn Mitarbeiter motivieren in der Hotellerie ist nicht immer einfach.

Als Führungskraft haben Sie es nicht immer leicht.

Jeder Mitarbeiter ist anders und möchte anders behandelt werden, aber: gibt es denn ein RICHTIG und FALSCH im Thema Mitarbeiterkommunikation und Mitarbeiterführung? JEIN, die richtige Kommunikation zum richtigen Zeitpunkt spielt reine große Rolle. Meetings: wann, wie oft, usw.? Wie und wie oft sollte man denn loben? Auf die richtige Art, Weise und Dosis kommt es an! Und die Motivation ist dabei besonders wichtig! Lernen Sie als Führungskraft wie Sie richtig motivieren und entdecken Sie hier 5 wichtige Motivatoren:

1) Lob!

Lobet und preiset ihr Völker den – Mitarbeiter. Aber wann, wie oft und wie? Loben Führungskräfte im allgemeinen zu wenig oder eher zu viel? Lob heißt Wertschätzung und jeder Mensch möchte geschätzt werden! Verteilen Sie als Führungskraft Ihren Lob und die Wertschätzung nicht wahllos sondern bedacht. Je feiner sie differenzieren, desto mehr haben Mitarbeiter von Ihrem Lob! Es gibt viele Arten die Wertschätzung auszudrücken. Finden Sie Ihren persönlichen Weg, egal ob durch Anerkennung, Belohnung oder Lob!

2) Meetings!

Wichtig für den alltäglichen Ablauf eines jeden Betriebes. Wichtiger für jeden Mitarbeiter sich während des Meetings nicht nur Informationen über die Arbeit zu holen, sondern auch Motivation! Überlegen Sie, wie Sie Meetings nicht nur effizient, sondern auch motivierend gestalten können und so Ihr Team täglich oder wöchentlich aufs Neue zu Höchstleistungen bringen!

3) Mitarbeitergespräche!

Sie sind die Basis für ein vertrautes und erfolgreiches Arbeitsverhältnis zwischen Mitarbeiter und Vorgesetzten. Gut geplant, bestens durchgeführt und erfolgreiche abgeschlossen bringen sie die beste Motivation, die es gibt für den Mitarbeiter!

4) Motivationsschübe!

Mitarbeiter motivieren in der Hotellerie ist besonders wichtig. Lernen Sie kleine Tricks und Tipps für Motivationsschübe zwischendurch! Geben Sie zum Beispiel kleine Tages- oder Wochenziele vor, welche beim Erreichen von einem bestimmten Mitarbeiter belohnt werden. Oder lesen Sie ein besonders positives Feedbackformular eines Gastes einmal vor alle Mitarbeiter laut vor. Sie werden merken, dass sich die Mitarbeiter genauso über positive Rückmeldungen freuen können!

5) Dankeschön!

Als wir noch Kinder waren, wurden wir damit erzogen, „Bitte“ und „Danke“ zu sagen, wenn wir etwas wollten oder erhalten hatten. Auch wenn es uns vielleicht nicht immer leicht fiel, haben wir es trotzdem getan, da wir dadurch unsere Wünsche erfüllt bekamen. Heute ist dieses Danke und Bitte mehr als nur ein Zeichen der Höflichkeit. Wenn wir von Anderen etwas bekommen, fungiert ein offenes „Dankeschön“ als wichtiger sozialer Schmierstoff. Das Danken kostet uns gar nichts, stärkt hingegen ungemein die sozialen Kontakte und das Zusammenleben. Wir wissen, dass die täglichen Aufgaben und Arbeiten vom Mitarbeiter richtig erfüllt werden sollen. Einfach gesagt: dafür werden sie bezahlt. Dennoch ist es bewiesen, dass Menschen durch ein „Dankeschön“ von Ihren Vorgesetzten motivierter sind und Ihre Arbeit lieber machen. Die Arbeitszufriedenheit wird dadurch gestärkt und der Vorgesetzte zeigt, dass er Respekt vor der Arbeit des Mitarbeiters hat. Also: schon durch ein Danke können Sie Mitarbeiter motivieren in der Hotellerie, ja auch und gerade in der Hotellerie!


Bild: Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen?
Mitarbeiter wollen und brauchen Motivation – oft auch nur ein „Dankeschön“!

Foto: TELOS

Mitarbeiter motivieren in der Hotellerie ist nicht immer einfach.

Und doch schaffen Sie es: Versuchen Sie die individuellen Wünsche und Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter zu ergründen. Durch persönliche Gespräche und Hinweise lassen sich oft genügend Motivationsskills erarbeiten und erkennen!

Einige Veranstaltungen zu Führung und Management >>

Welche Frage können wir Ihnen jetzt beantworten?

Kontaktieren Sie uns einfach, alles Weitere besprechen wir dann persönlich – kostenlos, unverbindlich und diskret!

Mag. Magdalena Gasser
Institutsleitung, Personalentwicklung, Coaching