slide one

Test Psychologie & Wasser: 12) Wasser ist Bewegung!

Wasser ist Bewegung, Stillstand heißt Untergang.

Wenn wir nicht ertrinken wollen, müssen wir schwimmen.

Wir bewegen Arme und Beine, bleiben so über Wasser, können atmen und kommen sogar voran. Manchmal allerdings können wir uns auch auf den Rücken legen, einfach so treiben, denn das Wasser trägt uns. Wir spielen „totes Männchen“ und sind dabei gar nicht tot, sondern bloß ruhig und entspannt. Bis die nächste Welle kommt und wir Wasser schlucken. Dann heißt es wieder schwimmen, mit eigener Kraft vorankommen, sich bewegen und was tun, um an der Oberfläche zu bleiben. Vielleicht ist ein Boot in der Nähe, wo wir verschnaufen können, oder ein Badefloß. Nach entsprechender Rast geht’s wieder hinein ins nasse Element und wieder heißt es: Bewegung! Entweder hin zum rettenden Ufer oder einfach aus Freude am Spaß. Denn Wasser ist Bewegung.

Wasser ist Bewegung, es ist ständig im Fluss.

Das Meer lebt im ewigen Rhythmus der Gezeiten, Wasser ist Bewegung. Seine Wellen rollen unermüdlich ans Ufer, sanft an den Sandstrand, donnernd an die Klippen. Der See kräuselt sich beim leisesten Windhauch, die Badewanne schwappt beim kleinsten Zappler des Badenden, das Nudelwasser im Kochtopf steigt nach oben und sinkt am Rand wieder nach unten. Selbst aus dem Wasserglas tropft es bei jedem Zittern der Hand. Auch in der Kloschüssel steht das Wasser nur so lange ruhig, bis wir was hineinplumpsen lassen und dann alles hinunterspülen. Und der Fluss, ja der Fluss gibt überhaupt keine Ruh‘, er fließt und verändert sich ständig.

Was hat das mit uns Menschen zu tun?

Viel. Denn Wasser ist Bewegung und jede Menge Parallelen können wir sehen, wenn wir bloß schauen und wollen. Entdecken Sie hier, wie uns Wasser bei der Standortbestimmung hilft und stellen Sie sich doch einmal unsere „Wasserfragen“:

Was tun Sie, um nicht im Leben unter zu gehen?

Welche „Schwimmbewegungen“ haben sich da bei Ihnen bewährt?

Wann hingegen können/wollen/müssen Sie sich treiben lassen?

Wie lange spielen Sie „toter Mann“ oder „tote Frau“?

Welche Vorteile bringt Ihnen das und welche Nachteile?

Welche Möglichkeiten kennen Sie, um zu rasten?

An welchem „Badefloß“ können Sie sich festhalten?

Wann ist es für Sie wieder Zeit, weiter zu machen?

Was könnte Ihr „rettendes Ufer“ sein?

Welche „Gezeiten“ kenne Sie aus Ihrem Leben, wann gibt es Flut, wann Ebbe?

Kämpfen Sie dagegen an oder integrieren Sie beides in Ihr Leben?

Welche Wellen des Schicksals kennen Sie, bewegen Sie sich mit ihnen oder gegen sie?

Wie sorgen Sie dafür, dass Ihr Kopf über Wasser bleibt? Wann atmen Sie?

Darf man in der Badewanne spitzen? Dürfen Sie im Leben planschen?

Wie reagieren Sie, wenn der (Kochtopf-)Boden langsam heiß wird?

Wie kühlen Sie sich wieder ab, wie lassen Sie sich wieder nach unten sinken?

Wie sorgen Sie dafür, dass Ihre Hand ruhig bleibt und Ihre Seele gelassen?

Was möchten Sie endlich los lassen, weg kriegen, ins Klo spülen?

Wo stehen Sie im Fluß Ihres Lebens? Wohin führt er Sie?

 


Bild: Pflichtübung für langhaarige Damen – den perfekten Kreis spritzen.
Aus einem Werbeshooting in Sardinien. Foto: TELOS

 

Und wenn Sie schon lange das Gefühl haben, ständig Wasser treten zu müssen?

Zwar gerade noch atmen zu können, aber einfach nicht weiter zu kommen? Und stattdessen nur immer funktionieren zu müssen? Dann sollten Sie ernsthaft darangehen, Wesentliches zu ändern. Am besten klappt es natürlich mit professioneller Leitung oder mit einem persönlichen Coaching – wie das ausschauen kann und was das bringt, das finden Sie hier unten.

Wann wollen Sie sich endlich einmal bewusst Zeit nehmen für sich selbst?

Und wirkliche, dauerhafte Veränderung in Ihr Leben bringen? Negative Verhaltensmuster los werden, Ihre Beziehungsfähigkeit verbessern, Ihre Lebensfreude erhöhen? Glück finden und Sonne in Ihren Alltag bringen? Und mit professioneller Unterstützung Zufriedenheit und aktive Lebensgestaltung in Ihr Leben bringen und wirkliche, dauerhafte Veränderung?

Schild Hilfe Wirbel Strudel Wasser Meer / Foto und Grafik: TELOS - 05834bSo helfen unsere persönlichen psychologischen Beratungen >>

Spannende Seminare zu Persönlichkeit und Sicherheit >>

Welche Frage können wir Ihnen jetzt beantworten?

Kontaktieren Sie uns einfach, alles Weitere besprechen wir dann persönlich – kostenlos, unverbindlich und diskret!

Mag. Magdalena Gasser
Institutsleitung, Personalentwicklung, Coaching