slide one

WunderWelt Werbung: 01) Farbe wirkt!

Erst die Farbe schafft Wiedererkennbarkeit!

Farbe ist wichtig, denn Farbe wirkt. Welche Farbe hat Nivea?

Coca Cola muss rot sein, Nivea blau.

Andere Farbe, andere Marke, das Auge des Käufers irrt herum, der Griff geht daneben, das Produkt bleibt im Regal. Ganz schön blöd! Denn Farbe wirkt …

Farbe wirkt: machen Sie den Logo-Test!

Nivea ist blau und was nicht blau ist, ist nicht Nivea. Dafür haben Sie vermutlich nicht einmal gleich bemerkt, dass auf der Packung unten Mitte (klicken sie auf das Bild, um es groß zu sehen) gar nicht „Nivea-Creme“ steht, sondern was ganz anderes. So ist es: unser Auge hat Dank Werbung gelernt, eine bestimmte weiße Schrift auf dunkelblauem Grund = Nivea, egal was wirklich geschrieben steht. Das selbe gilt für fast alle Logos: zum Beispiel bedeutet die geschlungene weiße Schrift auf rotem Grund immer – richtig: Coca Cola, egal was tatsächlich dort steht … Also gut zu wissen, dass Farbe wirkt. Und noch besser zu wissen, wie Farbe wirkt!

Werbung Nivea Creme Dose Logo Farben bunt 2406a
Bild: Steht hier wirklich überall „Nivea“?
Grafik: TELOS

 

Und nun zu Ihnen:

Welche Farbe hat Ihr Firmenwagen? Farben können lenken, motivieren oder irritieren. Farben verkaufen oder blockieren, je nach dem, wie gut sie eingesetzt werden. Das gilt nicht nur für Nivea oder Coca Cola, sondern für alle Produkte und Gegenstände, die uns umgeben … Können Sie sich vorstellen, dass Bier, das mit einem grünen Auto geliefert werden anders schmeckt, als eines, das mit einem roten Lieferwagen gebracht wird? Oder dass Brote, die in einem Holzregal auf den Käufer warten, eher nach „Bio”, „Vollkorn”, „Natur” usw. schmecken, als ganz die selben Brote im Plastik-Korb oder im Stahlbecken…

Oder achten Sie doch bei Ihrem nächsten Supermarkt-Besuch auf das Gemüseregal:

Sie werden sehen, dass es nicht nur besonders gut beleuchtet ist, sondern höchstwahrscheinlich auch noch hinten wie seitlich verspiegelt. Die Spiegel gaukeln dem Auge größere Mengen vor und dies suggeriert uns, dass die Ware frisch sein muss (viel Menge = viel Umsatz = kurze Standzeiten = Frische!). Haben Sie sich (wenn Sie nicht gerade Lebensmittelhändler sind) diese Gedanken bis heute jemals gemacht? Vermutlich nicht. Sie sehen: unser gutwilliges Hirn kommt zu solchen Schlüssen eben nicht mit im Bewusstsein ablaufenden Denkprozessen – nein, dies läuft brav im Hintergrund, eben im Unterbewusstsein!

Hier noch einige Beispiele.

Vieles ist wichtig, vieles nimmt Einfluss:

Die Verpackung ist wichtig!
Farbe, Form, Art, Beschaffenheit, Oberfläche, weich – hart…das spielt alles eine wichtige Rolle

Über Geschmack lässt sich nicht streiten!
„De gustibus non est disputandum” sagten schon die alten Lateiner. Wenn Ihr Produkt schlecht schmeckt, wird es vermutlich keinen Erfolg haben. Aber nur die Tatsache, dass es gut schmeckt, reicht noch lange nicht!

Fragen sollten klug gestellt sein!
Wenn Sie wissen wollen, ob Ihre Packung gefällt, fragen Sie, wie das Produkt schmeckt. Wenn Sie wissen wollen, ob Ihr Produkt gut schmeckt, fragen Sie lieber ob es gut gefällt…

Nichts hat keinen Einfluss!
Wenn Sie glauben, Sie hätten alles bedacht, überlegen Sie Aufmachung, Namen, Logo, Anwendung usw. noch ein mal: alles Mögliche nimmt Einfluss auf die Kaufbereitschaft Ihrer Kunden!

Haben Sie beruflich mit Werbung zu tun? Oder werben Sie für Ihr eigenes Unternehmen?

Wollen Sie Ihr Werbegeld gezielt einsetzen, statt die Hälfte zum Fenster hinaus zu werfen? Dann holen Sie sich bei unseren Fachleuten kompetente Beratung und die neuen Tools für wirksame Werbung! Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Werbung besser machen können:

Unsere Seminare zum Thema Schreiben und Texten >>

Welche Frage können wir Ihnen jetzt beantworten?

Kontaktieren Sie uns einfach, alles Weitere besprechen wir dann persönlich – kostenlos, unverbindlich und diskret!

Mag. Magdalena Gasser
Institutsleitung, Personalentwicklung, Coaching