slide one

Burnout: 06) Ausgrenzung und Mobbing.

Der neue Ansatz zum anderen Umgang mit Problemen!

Ausgrenzung und Mobbing – vieles im Job kann belasten. Muss es aber nicht!

Immer gaaaaanz ruhig?

„Zorn ist die Voraussetzung für den Mut.“ sagt Thomas von Aquin, der Philosoph und Dominikanerpater. Und so wollen wir die eigene Stärke gegen Ausgrenzung, Aggression und Mobbing setzen. Vergangene Aggressionen durch Verzeihen auflösen und aktuelle Miss-Situationen beenden. Und den Stress, der damit einhergeht durch Gelassenheit ersetzen!

Hilfloses Opfer?

Aus der Viktimologie, der Lehre von den Opfern, wissen wir, dass es tatsächlich Opferpersönlichkeitsstrukturen gibt und kennen einen „Prozess des Opferwerdens“. Das Untersuchen von Beziehungsstrukturen zwischen Opfer und Tätern liefert gleichzeitig Hinweise darauf, dass auch das Opfer etwas ändern kann! Das heißt, aus dem hilflosen Opfer wird ein aktiv Handelnder.

Der neue Ansatz bei Ausgrenzung und Mobbing!

Also nicht „ich werde gestresst“, sondern „ich mache mir Stress“. Nicht „ich bin Opfer“, sondern „Ich mache mich zum Opfer“. Nicht „ich bin Aggression hilflos ausgesetzt“, sondern „ich habe selbst Aggressionspotential“. Nicht „es ist stärker als ich“, sondern „ich entscheide“!

Merken Sie den Unterschied?

In der Tat: der positive Umgang mit genau diesen Systemen ist einer der Schlüsselpunkte zur Bewältigung. So können Sie mit belastenden Situationen aus Vergangenheit und Gegenwart lockerer umgehen und konkrete Konfliktsituation ändern, indem Sie Ihre persönliche Einstellung dazu ändern. Denn Ausgrenzung, Aggression und Mobbing betrifft Sie dann nicht mehr!



Bild: Aufgenommen im Team oder ausgegrenzt? Oder richtig gemobbt?
Schnappschuss aus einem unserer Team-Trainings.
Foto: TELOS

 

 Veränderung ist möglich!

Und deshalb könne auch Sie das ändern! Mit professioneller Beratung oder in unseren Seminaren lernen Sie, aufmerksam zu erkennen und reflektieren das aktuelle Verhalten, um individuelle Verhaltensweisen gezielt weiterentwickeln zu können. Eigene Spielräume für Veränderungen werden ausgelotet, Experimente mit alternativem Reaktionsverhalten sind möglich. So kann nicht nur der aktuelle Leidensdruck mit derartigen Situationen geändert werden, auch berufliche Autorität und menschliche Kompetenz kann damit neu begründet werden.

Viele Wege, ein Ziel:

Vielhundertfach bewährte Methoden sichern rasche und dauerhafte Lösung. Hier einige besonders probate Hilfen aus unserem „Medizinschrank“:

Das ist das Logo unserer persönlichen psychologischen Beratung / Grafik: TELOS - 2461Individuelles Coaching, die diskrete und effiziente Unterstützung für Sie persönlich >>


Einzelberatung Konfliktberatung Logo
Gezielte Konfliktberatung für neue Lösungen Ihrer Situation >>

 
Einzelberatung Paarberatung Logo / Foto und Grafik: TELOSHilfreiche Paarberatung – raus aus der Sackgasse >>

 
Einzelberatung Psychotherapie Logo / Foto und Grafik: TELOSErlösende Psychotherapie – effiziente Hilfe mit aktuellen Methoden >>

Und wie ist das bei Ihnen?

Wollen Sie rechtzeitig für eine ausgeglichene Lebensbilanz sorgen? Und so nebenbei negative Verhaltensmuster los werden, Ihre Beziehungsfähigkeit verbessern, und mit unserer „Veränderung“ Zufriedenheit und aktive Lebensgestaltung in Ihr Leben bringen?

Welche Frage können wir Ihnen jetzt beantworten?

Kontaktieren Sie uns einfach, alles Weitere besprechen wir dann persönlich – kostenlos, unverbindlich und diskret!

Mag. Magdalena Gasser
Institutsleitung, Personalentwicklung, Coaching

Lesen Sie hier mehr zu diesem Thema:

Burnout: wie Sie Warnsignale vorzeitig erkennen >>