slide one

Die Macht der Gefühle: Die Körpermeditation zum Mithören.

Körperwahrnehmung als Brücke zum eigenen Inneren

Die Körpermeditation zum Mithören: ich FÜHLE, also bin ich!

Denken oder fühlen?

Viele, viele Jahre sind vergangen seit René Descartes diesen Satz geprägt hat: Je pense, donc je suis“. Unzählige Schüler haben ihn dann auf Latein gelernt: Cogito, ergo sum“, ich denke, also bin ich. Descartes hat damals die Erkenntnisfähigkeit der Philosophie revolutioniert. Anderseits sind inzwischen fast 400 Jahre vergangen. Die Ratio hat sich, gerade in unserer abendländischen Welt so durchgesetzt, dass wir nur mehr glauben, was wir denken, und alles andere gerne ausschließen. Dabei ist es umgekehrt: nicht was wird denken, entscheidet unsere Haltungen und Handlungen, sondern was wir fühlen, und das geschieht in der Regel eben nicht mit dem Kopf, sondern kommt aus dem Bauch. Den Satz „Ich denke, also bin ich“ ersetzen wir daher durch „Ich FÜHLE, also bin ich“! Und dazu finden Sie hier unsere Körpermeditation zum Mithören.

Die Macht der Gefühle.

Emotionen sind keine launische Nebenwirkungen des Denkens, sondern gerade zu unerlässlich für unser Überleben. Denn sie gewichten die Relevanz aller Dinge und Ereignisse um uns, sie bestimmen die Wichtigkeit von allem, was wir sehen, hören, anfassen, riechen oder schmecken.

Unsere Körpermeditation zum Mithören als Brücke zur besseren Wahrnehmung des eigenen Körpers.

Einen guten Zugang zu den Gefühlen bietet die Körperwahrnehmung. Holen Sie sich dazu eine geführte Körpermeditation, gesprochen von unserem Institutsgründer, dem Psychologen und Psychotherapeuten Dr. Elmar Teutsch.

Unsere Körpermeditation zum Mithören: jetzt im Gratis-Download!

Holen sie sich hier unsere 10-minütige Körpermeditation. Dieses Angebot ist im Rahmen unserer Artikelserie in den Medien für begrenzte Zeit kostenlos freigeschaltet:


Foto: TELOS


In Original-Tonqualität auf  CD finden Sie diese Meditation und viele weitere Hörstücke in unserem Programm „RELAX“ >>

Der optimale Zugang zu den eigenen Gefühlen.

Wegdrücken der eigenen Emotionen funktioniert auf Dauer sowieso nicht, genau so wenig wie das Ignorieren der Gefühle der anderen. Besser also damit umgehen lernen. Sie können das alleine üben oder – natürlich effizienter – im geschützten Rahmen einer professionellen Begleitung. Ein richtiger Königsweg dazu ist unsere psychologische Beratung oder eine unserer Gruppen. Aus unserer Arbeit stammt auch diese Meditation.

Meditation Strand Meer Gruppe liegen Augen zu Meditauchen Outdoor Mallorca Canyamel / Foto: TELOS - 06481c

Bild: Die eigenen Gefühle wahrnehmen, Klarheit finden und Kraft tanken.
Einige Teilnehmende auf Entdeckungsreise nach innen mit unserer Körpermeditation bei einem TELOS-Training auf Mallorca.
Foto: TELOS

Der vielhundertfach bewährte Weg:

Eine besonders wirksame Hilfe ist persönliche psychologische Beratung oder auch die Arbeit in einer unserer Gruppen. In beiden Fällen lernen Sie im geschützten Rahmen, die eigenen Bedürfnisse wahrzunehmen und auszusprechen. So bieten sich die Chance, durch achtsame professionelle Leitung tatsächlich Wesentliches im eigenen Leben zu verändern. Viele hundert Menschen konnten die oft unglaubliche Wirkung der Veränderung bereits erfahren! Und wie ist das bei Ihnen? Wollen Sie neue/alte Schmerzen bloß verdrängen und damit ewig weitertragen? Oder wollen Sie endlich los lassen und Platz schaffen für neue Energie und Lebensfreude? Und wieder Sonne in Ihren Alltag bringen? Dann gibt es keinen Grund länger zu zögern, denn gerade JETZT ist der rechte Moment dafür!

Schild Hilfe Wirbel Strudel Wasser Meer / Foto und Grafik: TELOS - 05834bSo helfen unsere persönlichen psychologischen Beratungen >>

Spannende Seminare zu Persönlichkeit und Sicherheit >>

Welche Frage können wir Ihnen jetzt beantworten?

Kontaktieren Sie uns einfach, alles Weitere besprechen wir dann persönlich – kostenlos, unverbindlich und diskret!

Mag. Magdalena Gasser
Institutsleitung, Personalentwicklung, Coaching