slide one

Lügen: 7) Lügen für den Job

Jeder Lügt. Und alle wissen es!

Lügen für den Job: von der durchsichtigen Ausrede zum verlässlichen Geschäftspartner.

Alles Schwindel:

„Aber nein, wir haben die Rechnung längst schon überwiesen. Ach diese Banken!“, sagt die Buchhalterin Giovanna, obwohl sie genau weiß, dass nix bezahlt wurde. Aber der Chef will es so, und Giovanna muss ihrem Chef die Stange halten. Auf Anweisung ihres Brötchengebers flunkert die Arme fast täglich: „überweisung schon getätigt, wie, nicht angekommen? Müsste längst da sein. Ich werde überprüfen“. Dann, wenn sich die Verhandlungspartner nicht mehr abwimmeln lassen das ewige Verleugnen: „Nein, der Chef ist nicht da, er wird zurückrufen“. Giovanna fällt das Spiel mit Lüge und Wahrheit nicht leicht. Sie leidet darunter. Jeder wird mit sich selber ausmachen müssen, ob er sich zum Lügen zwingen lassen muss oder will – dem Wohl der Firma dient es sicher nicht, da jeder dieses Lügenmeer sofort durchschaut. Wie sinnvoll ist also das Lügen für den Job?

Lügen für den Job – nicht so schlimm?

Faustdicke Lüge oder bloß harmlose Schönfärberei? „Bei uns im Betrieb ist die Arbeit sehr anstrengend, auch wenn das zuerst nicht so aussieht“, erzählt Dr. Herwig, Personalchef einer großen Firma, „bei Einstellungsgesprächen neige ich daher dazu, den Schwierigkeitsgrad der Arbeiten zu bagatellisieren – sonst habe ich Angst, dass niemand die Stelle annimmt“. Dr. Herwig hat eine schwierige Gratwanderung zu machen. Er liegt aber falsch, wenn er glaubt, es habe einen Sinn, den Bewerbern eine rosa Brille aufzusetzen. Denn: Was ist für einen Betrieb schlimmer? Wenn von zehn Bewerbern fünf die Stelle gar nicht erst antreten, oder wenn die Eingestellten frustriert sind, weil sie sich das anders vorgestellt hatte, nur halbherzig mitarbeiten, die Laune der übrigen verderben und/oder nach einigen Monaten des Einlernens wieder kündigen?

Also, was tun?

Jeder lügt. Und alle wissen es! Da können wir doch auch gleich damit aufhören. Denn was klingt den besser:

Der faule Ausredensatz:
„Doch, sicher, ich habe Ihnen die Unterlagen bereits geschickt, aber auf diese Transporteure ist eben kein Verlass, hoffen wir das Beste…“

Oder das offene Wort:
„Oh, Herr Maier, danke, dass Sie anrufen, siedendheiß fällt mir ein, dass ich Ihnen die Unterlagen noch nicht geschickt habe. Bitte verzeihen Sie mein Versehen. Ich gebe sie jetzt gleich dem Kurier mit, dann haben sie das Paket morgen früh auf Ihrem Schreibtisch.“

Ihre Ausreden werden ohnehin durchschaut, das Vertrauen in Sie schwindet. Mit der Wahrheit hingegen gewinnen Sie Glaubwürdigkeit und Zuverlässigkeit!


Bild: Müssen Lügen sein? Und was helfen Sie?

Aufnahme aus unserer Symbolgalerie.
Grafik: TELOS

 

Klar, zuverlässig und erfolgreich im BERUF:

Lügen haben kurze Beine und Lügengeschichten glaubt ohnehin niemand. Das Flunkern sagt mehr über den Schwindler aus, als er glaubt. Und mehr, als man ihm glaubt. In unseren Kommunikationstrainings und persönlichen Management-Coachings üben wir gemeinsam mit Belegschaft, Mitarbeitern mit Kundenkontakt, Außendienstlern und allen Interessierten und Betroffenen eine neue Sprache der Glaubwürdigkeit. Für mehr Überzeugungskraft, mehr Freude am Job und mehr Erfolg!

Konkrete Schritte für Ordnung und Klarheit im PRIVATEN:

Wer öfters dazu neigt, Wahrheiten weder zu sehen noch auszusprechen, wer dadurch Probleme im eigenen Leben bekommt, wer Ursachen vermutet, sie aber nicht erkennen kann, weil sie sich sorgsam verstecken – für den gibt es grundlegende und konkrete Hilfe: in professionellem Rahmen können Sie jetzt alte Muster los werden und  in eine aktive Lebensgestaltung treten. Platz schaffen für Neues, Beziehungsfähigkeit verbessern, Lebensfreude erhöhen, Glück finden und Sonne ins Leben bringen. Und mit persönlichem Coaching oder mit einem unserer Seminare Ihren Alltag mit selbstbestimmter Zufriedenheit erfüllen! Hier einige besonders bewährte Hilfen aus unserem „Medizinkasten“:

Business Coaching Logo / Grafik: TELOS - 2434Professionelles, diskretes Business-Coaching >>
Spannende Seminare zu Persönlichkeit und Sicherheit >>

Welche Frage können wir Ihnen jetzt beantworten?

Kontaktieren Sie uns einfach, alles Weitere besprechen wir dann persönlich – kostenlos, unverbindlich und diskret!

Mag. Magdalena Gasser
Institutsleitung, Personalentwicklung, Coaching

Hier geht’s zu einem weiteren Beitrag dieser Serie:
Lügen vor dem Untergang >>