slide one

Rhetorik-Training: 02) Auftreten in Politik und Wirtschaft.

Die 7 Psycho-Tipps für überzeugendes Auftreten!

Auftreten in Politik und Wirtschaft mit gekonnter Kommunikation öffnet Türen, pflastert Wege, bringt Erfolg.

Pudding im Knie, Watte im Hirn, Frosch im Hals?

Für viele Menschen sind Sprechen und öffentliches Auftreten ein rotes Tuch. Für manche sogar der blanke Horror. Das muss nicht sein. Souveränes Auftreten und überzeugende Rhetorik kann man lernen. Am besten natürlich so, wie Sie schwimmen gelernt haben: nicht indem Sie ein Buch darüber gelesen haben, sondern indem Sie ins Wasser gesprungen sind. Rhetorik lernt man am schnellsten also, indem man das tatsächlich in einer Gruppe trainiert. Wenn Sie sich dazu im Moment weder Zeit noch Geld investieren wollen oder können, haben wir für Sie hier die sieben Nothelfer der Redner erstellt – entdecken Sie hier 7 einfache Regeln für erfolgreiches Auftreten in Politik und Wirtschaft:

Psycho-Tipp 1: Gefühle entscheiden über Erfolg!

Werte und Einstellungen sind als Gefühle im Bauch gespeichert. Überzeugende Kommunikation erfolgt daher über die emotionale Schiene. Und die wiederum wird beeinflusst von Ihrem Auftreten, von Mimik, Gestik, Körperhaltung, Stimme, Tonfall, Redefluss, Wortwahl und von 999 weiteren Faktoren. Die meisten davon laufen unbewusst ab, entziehen sich damit unserer Kontrolle. Kein Wunder, dass der Erfolg oft nur vom Zufall abhängt! Profis hingegen machen das anders, Profis setzen für ihr Auftreten in Politik und Wirtschaft emotionale Rhetorik-Techniken ganz bewusst ein!

Psycho-Tipp 2: Je öffentlicher, desto besser!

Oft genug stehen Sie in exponierter Stellung und haben die Aufgabe, bei Sitzungen oder anderen Gelegenheiten öffentlich aufzutreten, als politische Bezugsperson stehen Sie im Rampenlicht. Zu Ihren Aufgabe gehört es, Partei, Verein, Organisation, Unternehmen nach innen und außen zu repräsentieren: Sie moderieren interne Vereinssitzungen, Sie leiten Mitgliederversammlungen, Sie halten Statements bei öffentlichen Anlässen und eröffnen unterschiedlichste Veranstaltungen. Man hört auf Sie: lassen Sie sich hören!

Psycho-Tipp 3: Routine alleine ist nicht genug!

Trotz Erfahrung kann es immer wieder vorkommen, dass die Kehle eng wird und auch das Räuspern nicht viel hilft. Die eigenen Gedanken sind im Kopf klar da, sobald es aber darum geht, sie öffentlich auszusprechen sind wir bei bestimmten Gelegenheiten leider nicht mehr so frei und locker, wie wir es eigentlich sein möchten. Egal, ob es um Ihr Auftreten in Politik und Wirtschaft geht, um eine Jubiläumsversammlung oder um periodische Sitzungen, egal ob 6 Personen zusammentreffen oder 200 – in jedem Falle wird bei einem öffentlichen Auftritt reichlich Know-how gefordert. Also: bereiten Sie sich gut vor!

Psycho-Tipp 4: Leere Worte bleiben leer!

Ihre Zuhörer sollen Ihnen glauben, was Sie sagen. Ihre Gesprächspartner sollen von Ihren Ideen begeistert sein, sie sich zu eigen machen und sie mittragen. Mit Blabla alleine ist da nicht zu punkten. Bereiten Sie sich also umfassend vor. Bauen sie logische Argumentationsketten auf, beeindurcken Sie mit Daten, Fakten, Zahlen. Aber gehen Sie sparsam damit um: Ihre Zuhörer sollen nicht ermüden und abschalten, sondern verstehen, betroffen und überzeugt sein.

Psycho-Tipp 5: Sie sind einzigartig!

Alle reden, jede Menge Infos rund um uns herum: Handy, SMS, Radio, Zeitungen, Internet, TV… Um sich vor dieser Dauerberieselung zu schützen, schalten immer mehr Menschen einfach ab: Medien aus, Ohren auf Durchzug. Sie aber wollen gehört werden. Und auch nach dem Auftritt soll man sich an Ihre Gedanken erinnern und an Sie als Person. Denn Gedanken, die an Personen gebunden sind, haften besser und leben länger. Also zeigen Sie Ihre Einzigartigkeit, präsentieren Sie sich unverwechselbar: optisch, akustisch, ideenmäßig. Nicht nachplappern was gerade Mode ist, nicht ausgetretene Pfade weiter latschen, sondern Persönlichkeit zeigen: originell, autentisch und einzigartig!

Psycho-Tipp 6: Das Setting bestimmt den jeweiligen Kommunikationsmodus!

Versammlungen oder Gespräche in Kleingruppen erfordern andere Kommunikationstechniken als etwa persönliche Gespräche mit einzelnen Menschen (zum Beispiel bei politischen Treffen) und jenes wird wiederum anders zu handhaben sein als etwa ein Gespräch im Radio oder gar Fernsehen! Und je nachdem, wer bei Ihrem Auftreten in Politik und Wirtschaft Ihre Gesprächspartner sein werden (Aus Politik, Journalimus, Öffentlichkeit…) kommt es bei der Arbeit in der Öffentlichkeit und mit Gruppen immer wieder darauf an, den Gesprächspartnern entscheidende Impulse zu vermitteln: und zwar so, dass diese es annehmen können und bereit sind, Ihre Gedanken mit zu tragen!

Psycho-Tipp 7: Judo statt Karate!

Nicht jeder ist einverstanden mit dem, was Sie sagen. Je heißer das Thema, desto hitziger die Angriffe. Einfach dagegen halten? Nein: denn Druck erzeugt Gegendruck. Der wiederum verlangt nach noch mehr Druck, usw. Es geht auch anders: Judo statt Karate. Karate schlägt mit Kraft und Geschrei dagegen, Judo nutzt den Schwung des Gegners, ihn zu Fall zu bringen. So können Sie die Meinung des anderen als Bereicherung sehen, ohne die eigene Richtung aus den Augen zu verlieren. Sie kontern also nicht mit „Nein, falsch“, sondern mit „Vielen Dank für Ihren Beitrag, das ist ein interessanter Standpunkt, den ich oft zu hören bekomme. Gut, dass wir darüber sprechen, denn …“ Und schon lenken Sie das Gespräch wieder dorhin, wo sie es haben wollen. Ohne Schlachtgetümmel. Denn wir wollen nicht Blitze des Kampfes, sondern Funken der Begeisterung!

Auftreten in Politik und Wirtschaft – das können Sie lernen!

Rhetorik als Mittel zum Zweck ist auf Erfolg gerichtet und will konsensorientiert Ziele erreichen. Dabei kann es sowohl um Verteidigung gegen Angriffe gehen, als auch um folgerichtige Argumentation für einen echten Überzeugungsprozess. Dazu gehören nicht nur Rhetorik sondern auch sicheres Auftreten in der Öffentlichkeit! Mit unseren Rhetorik-Seminaren und Einzelcoachings entdecken Sie Tipps, Tricks und Strategien psychologisch aufgebauter Rhetorik. So lernen Sie, groß, stark und sicher auf zu treten. So trainieren Sie grandiosen Umgang mit Worten und Menschen und nutzen die Redekunst als Mittel zum Zweck!

Unser Rhetorik-Training für Ihren erfolgreichen Auftritt!

Am besten klappt es natürlich mit professioneller Hilfe: An zwei Freitagnachmittagen üben Sie in einer rigoros begrenzten Kleingruppe überzeugend zu wirken und stichhaltig zu argumentieren!



Ihre Trainer sind unsere Institutsleiterin Mag. Magdalena Gasser >> und der Wirtschaftspsychologe und Kommunikationsexperte Dr. Elmar Teutsch >>   Aus vielen Jahren Erfahrung mit Bühne, Film, Sologesang und TV führen die beiden Sie über Untiefen und Klippen des öffentlichen Auftretens und zeigen Ihnen, worauf es ankommt.

Sie erlernen Strategien, Instrumente und Techniken für selbstsicheres Auftreten und eignen sich Schritt für Schritt die Geheimnisse für souveränes erfolgreiches Auftreten an. Sie erfahren , wie Sie Ihre Rede oder Ihr Statement optimal vorbereiten und wie Sie mit Ängsten bei öffentliche Auftritten umgehen können. In praktischen Übungen trainieren Sie Ihr Auftreten, Sie lernen auf Einwände souverän zu reagieren und Ihre Körpersprache gezielt einzusetzen. Im Video-Feedback haben Sie die Möglichkeit Ihre Wirkung kritisch zu betrachten und zu optimieren. Entdecken Sie mehr über unser Blitz-Training Rhetorik:

Seminare für überzeugende Rhetorik und Moderation >>

 

Welche Frage können wir Ihnen jetzt beantworten?

Kontaktieren Sie uns einfach, alles Weitere besprechen wir dann persönlich – kostenlos, unverbindlich und diskret!

Mag. Magdalena Gasser
Institutsleitung, Personalentwicklung, Coaching

Hier geht’s zu einem weiteren Artikel dieser Reihe:
Rhetorik-Training: 03) Die Drei-Punkt-Technik >>