Selbstsicher im Job: Der Körper-Test!

Auch Ihr Körper spricht, wenn Sie sprechen!
Bild: Stellen Sie sich vor, ein elastisches Band zieht Ihr Brustbein um 45 Grad nach vorne oben. Die Schultern gehen zurück, der Brustkorb weitet sich, die Atmung wird frei, der Kopf hebt sich, der ganze Körper richtet sich auf. Garfik: TELOS

Gerade, offen, frei!

Öffentlich die eigene Meinung sagen

Das ist für viele Menschen schwer. Immer wieder kommen Frauen und Männer in unsere Seminare mit genau diesem Anliegen. Viele Menschen, die in Gesellschaft sein wollen oder öffentlich auftreten müssen, haben oft ein Gefühl von Beklemmung: eine gute Idee, das Wissen, die eigenen Gedanken sind im Kopf klar da – sobald es aber darum geht, sie öffentlich auszusprechen sind wir nicht mehr so frei und locker, wie wir es eigentlich verdienen. Wie geht es Ihnen damit? Kennen Sie solche Blockaden? Wollen Sie was ändern? Ja? Gut! Dann trainieren sie mit unserer Anleitung „Selbstsicher im Job: Der Körper-Test“!

Selbstsicher im Job: Der Körper-Test.

Hilfe kommt von Ihrem Körper. Denn auch Ihr Körper spricht, wenn Sie sprechen. Oder eben nicht. Kommunikationsfachleute wissen, dass die Körpersprache sogar wichtiger ist, als die Worte, die Sie sagen. Dass der Tonfall wichtiger ist, als der Inhalt Ihrer Worte. Denn der Körper lügt nicht, und der Tonfall verrät die Wahrheit. Stellen Sie sich einen Bekannten vor, der die Mundwinkel herabhängen lässt, ein misslauniges Gesicht macht und dazu sagt: „Fein dass du da bist, herzlich willkommen…“ Glauben Sie ihm diesen Satz? Natürlich nicht. Oder glauben Sie einem Mitarbeiter Folgendes: „Ich bin voller (GÄHN) Energie (GÄHN) …“ Auch nicht. Die Worte sagen eines, aber das Gähnen verrät ganz was anderes. Also: es ist wichtig, WIE Sie etwas sagen und mit welcher Körperhaltung. So sind Sie selbstsicher im Job: Der Körper-Test! Probieren Sie es aus:

Stehen Sie aufrecht. Die Wirbelsäule ist gestreckt, der Nacken trägt den Kopf gerade – nicht steif, aber aufrecht. Die Schultern sind frei. In der Mundhöhle verspüren Sie gähnige Weite, im Zwerchfell lockere Spannung. Und nun stellen Sie sich vor, Ihr Brustbein bewegt sich etwas nach vorne und nach oben. So stehen Sie nun aufrecht da, locker und mit innerer Weite. Nehmen Sie einen tiefen Atemzug und konzentrieren Sie sich dabei nicht auf das Ein-, sondern auf das Ausatmen. Heben Sie dann Ihre Hände und unterstreichen Sie damit das, was Sie sagen wollen. Dabei bleibt Ihre Gestik vorwiegend oberhalb der Gürtellinie und außerhalb des Brustraums. Alles was Sie sagen wollen, können Sie jetzt sagen. Offen, frei und sicher!

Die Wege zur Selbstsicherheit:

Wollen Sie mehr Unterstützung? Wer die wunderbare Kraft der inneren Sicherheit aktiv in sein Leben einbauen will, um sie konkret Tag für Tag zu nutzen, im Beruf genau so wie im Privaten, mit Familie und Freunden genau so wie in der Öffentlichkeit, mit Mitarbeitern und Kollegen genau so wie mit Vorgesetzten und Kunden, der bekommt bei uns viele zuverlässige und vielhundertfach bewährte Wegweiser: lernen Sie in gezielten Übungen, Ihr Denken völlig neu zu gestalten und aus der Opferrolle in eine aktive, positive Lebensgestaltung zu treten.

Die gute Nachricht: Selbstsicherheit im Job kann man einüben.

Niemand muss mit Unsicherheiten und Hemmungen weiter leben. Mehr Selbstsicherheit kann man lernen. Und positive Lebenseinstellung, innere Freiheit, Sicherheit und souveräne Lockerheit genau so. Dazu finden Sie bei uns viele konkrete Möglichkeiten, ganz praktische Tools, Tipps und Hilfen – persönliche Beratung genau so wie spezielle Seminare oder auch Materialien zum Selbststudium. Hier ein paar Beispiele:

Business Coaching Logo / Grafik: TELOS - 2434Professionelles, diskretes Business-Coaching >>
Homelearning Logo / Grafik: TELOSZum Selbststudium unsere Reihe Homelearning >>

Psychotools Logo Kopf Mensch Hilfen Werkzeuge / Grafik: TELOS - 11816Werfen Sie einen Blick auf weitere Hilfen aus unseren Publikationen >>

Am besten klappt es natürlich in einer Gruppe mit professioneller Leitung.

Veränderung Gruppenfoto lachen Bälle / Foto: TELOS - 11150hbBild: Teilnehmende einer unserer Jahresgruppen als Zeugen, wie positive Veränderung tatsächlich möglich wird! Foto: TELOS

Unsere Jahresgruppen begleiten und stärken Menschen seit 1996 und schaffen den Rahmen, dass langfristige, anhaltende positive Veränderung tatsächlich stattfinden kann: im Spiegel des Gruppenprozesses können Sie neues Verhalten entwickeln und gleich ausprobieren, ohne negative Folgen, die draußen, im Alltag eintreten könnten. Neben den zahllosen bewährten Hilfen zum Thema „Selbstsicherheit“ können Sie in der Gruppe Ihre Beziehungsfähigkeit verbessern, Ihre Lebensfreude erhöhen, Glück finden und Sonne in Ihren Alltag bringen. Die regelmäßigen Treffen unterstützen Sie, damit Sie Ihre Ziele auch tatsächlich erreichen. Unser Institutsgründer, der Psychologe und Psychotherapeut Dr. Elmar Teutsch >> begleitet Sie dabei persönlich:

Und wie ist das bei Ihnen?

Wollen auch Sie negative Verhaltensmuster los werden, die Sie immer wieder daran hindern, selbstbewusst und sicher Job und Privatleben zu meistern? Innere Ruhe spüren, selbstsicher und souverän auftreten, sich nicht drausbringen lassen…

Wege und Schritte

Sie sehen, Wege und Hilfen gibt es genügend. Sie haben die Wahl. Der erste Schritt ist dabei oft der schwierigste. Leicht kommen wir dabei ins Zögern. Leicht lassen wir lieber doch alles beim Alten. Leicht rutschen wir zurück in das, was wir eigentlich hätten ändern wollen. Und deshalb: machen Sie sich auf, es wäre doch schade um jeden erfolgreichen und glücklichen Tag, den Sie versäumen!

Welche Frage können wir Ihnen jetzt beantworten?

Kontaktieren Sie uns einfach, alles Weitere besprechen wir dann persönlich – kostenlos, unverbindlich und diskret!

Referenten Institutsleiterin Mag. Magdalena Gasser Garten D6201bnn
Mag. Magdalena Gasser
Institutsleitung, Seminarentwicklung, Coaching
Button-Knopf-oval-Telefon-11139b 0471 301577 (Hotline Mo-Fr 08:30-12:30)
Button-Knopf-oval-Info-11135 Unverbindliche Online-Anfrage >>
Button-Knopf-oval-Email-11122 Unverbindliche Email-Anfrage >>

Hier finden Sie alle Beiträge unserer Serie „Selbstsicher im Job“ >>

 
Zurück