Sonne Himmel Wolken Strahlen Reflexe / Foto: TELOS - B01889err

Stress, nein danke: 3) Ihr inneres Licht!

Nutzen Sie die Sonne, um Ihr inneres Licht zu finden.
Bild: Sommersonne! Foto: TELOS

Mit unserer Lichtmediation können Sie Ihr inneres Licht aufleuchten lassen. Jederzeit!

Eingeklemmt oder befreit?

Stress verengt unser Sehfeld. Licht weitet es. Wenn wir Angst haben, unter Druck stehen, in der Brust Enge spüren, die Schultern hoch ziehen und den Kopf ein – dann ist es dunkel um uns herum und Stress hat uns in seinen Klauen. Wie anders geht es uns denn, wenn wir auf einem Berggipfel stehen, durch eine Almwiese wandern, an einem Strand sitzen und die aufgehende Sonne bewundern und die Weite und Freiheit um uns herum genießen. Der Körper streckt sich, die Brust wird weit, der Atem tief. Freiheit, Friede, Ruhe, Entspannung: Stress, nein danke!

Und wenn mal gerade keine Sonne in Sicht ist?

Kein Meeresgeplätscher, kein stiller See, keine Almwiesen, keine Bergipfel, sondern Büroalltag, Autostress und Alltagshektik? Dann tanken wir von dem Licht, das wir IN uns tragen. Entdecken Sie hier, wie Sie das Licht in sich selbst aufleuchten lassen.

Audioline Relax Logo SchattenJetzt leuchten Sie! Viele Wege können helfen, dieses Licht wieder besser wahrzunehmen. Einer davon ist die Lichtmeditation aus unserer Reihe „Relax“ >> gesprochen vom Autor, dem Psychotherapeuten Dr. Elmar Teutsch. Gönnen Sie sich 6 Minuten für die „innere Beleuchtung“ und folgen Sie der Stimme:

Unsere Lichtmeditation: Stimme, Geräusche und Musik, 6 Minuten, komprimierte mp3-Version, 6 MB


Stress, nein danke: noch ein paar Tipps zu unserer Lichtmeditation.

Wiederholung:
Einmal ist kein Mal. Diese Meditation lebt – wie fast alle unsere Übungen – von der Wiederholung!

Locker nach oben:
Wenn Sie die Übung im Sitzen machen, legen sie den Kopf so weit in den Nacken, dass Sie die Lichtquelle sehen können. Halten Sie Körper und Nacken locker und ohne Anspannung.

Outdoor & Indoor:
Am besten funktioniert die Übung natürlich im Freien, doch geht es auch im Haus: dort legen Sie sich so hin, dass Ihnen eine Lampe ins Gesicht scheint.

Im Dunkeln:
Es klappt sogar im Dunkeln – wenn Sie die Meditation schon einige Male im Freien gemacht haben und einige Mal mit einer Lampe, können Sie es auch im Dunkeln versuchen. Denn dann beherrschen Sie die Übung schon so gut, dass Sie das Licht mit Hilfe Ihres inneren Auges entstehen lassen können.

Musik:
Es gibt jede Menge Meditationsmusik. Wenn Sie so was mögen, können Sie sich damit einstimmen oder die Meditation so ausklingen lassen. Das kann die Wirkung der Meditation verstärken. Sind Sie mit iPod unterwegs, klappt das sogar im Freien.

Wollen Sie langfristig mehr Licht in Ihr Leben bringen?

Und auf die Sonnenseite wechseln? Das Leben selbstbestimmt in die Hand nehmen und Glück und Zufriedenheit finden? Dann gibt es keinen Grund, länger zu zögern. Gerade jetzt können Sie das Thema Stress wirksam angehen und langfristig dauerhaft lösen. Denn besonders hilfreich sind geleitete Gruppen wie unsere Sommerseminare (siehe unten), oder unsere Jahresgruppe Veränderung >> Denn diese Gruppen bieten die Chance, durch kontinuierliche Arbeit an sich selbst, durch achtsame professionelle Leitung und durch offenem Austausch tatsächlich Wesentliches im Umgang mit Belastungen zu verändern! Und wie ist das bei Ihnen? Wollen auch Sie wirkliche, dauerhafte, positive Veränderung in Beruf und Alltag bringen? Dann sagen Sie jetzt: „Stress, nein danke!“

Unser Sommerseminar:
Neue Energie für neue Ziele
Sommertage mit Dr. Elmar Teutsch

Entdecken Sie hier,
was Ihnen unser Sommerseminar bringt! >>

 
Zurück