slide one

Ängste überwinden: 02) Selbstsicherheit in drei Schritten!

Wie Sie in 3 Schritten von Angst zu Selbstsicherheit kommen können.

Raus aus dem Käfig der Angst: Selbstsicherheit in drei Schritten!

Ängste und Unsicherheit als unerwünschte Begleiter:

Gerade für Menschen in der Wirtschaft ist ein gesundes Selbstvertrauen wichtig. Einerseits stehen sie aktiv im Leben, übernehmen Verantwortung in Beruf und Familie und lösen alle Probleme. Anderseits taucht manchmal das Gefühl auf, gebremst zu werden: Herausforderungen packen wir nicht an, weil wir uns nicht trauen; unsere Meinung wird übergangen, weil wir es nicht wagen, sie offen zu äußern; Missverständnisse bleiben ungeklärt und Beziehungen verfahren … Angst lähmt uns, und nimmt uns die Lebensfreude. Doch das können Sie ändern: entdecken Sie hier, wie Sie Ängste überwinden und Selbstsicherheit in drei Schritten erreichen können!

Selbstsicherheit in drei Schritten!

So können Sie mehr Selbstsicherheit in drei Schritten erreichen: Ängste lassen sich überwinden, Selbstsicherheit ist erreichbar, Lebensfreude können wir wiederentdecken! Jeder kann für sich Ansätze erforschen, um Ängste zu überwinden und Selbstsicherheit zu finden. Hier ein Geheimtipp aus unseren psychologischen Beratungen und Seminaren: so können Sie Ängste überwindenden und Selbstsicherheit in drei Schritten erreichen. Diese Technik klappt auch zu Hause, wenn Sie sie aufmerksam und sorgfältig durchführen, werden Sie deren magische Wirkung bald merken:

1) Zuerst erforschen Sie die Ursachen.

Schärfen Sie Ihren Blick und erforschen Sie die Hintergründe. Versuchen sie genau wahrzunehmen, WIE Sie WANN reagieren. Wann droht sich Angst breit zu machen. Forschen Sie dann nach, woher diese Ängste tatsächlich kommen. In den allermeisten Fällen wird es sich nämlich nicht um reale aktuelle Gefahren handeln, sondern um alte negative Erfahrungen, die oft in die Kindheit reichen. Die „Forschungsarbeit“ lohnt sich, denn Sie sehen Ihre Ängste dann neutraler, gewissermaßen mit „wissenschaftlicher Brille“. Und schon sind sie von Ihrer Angst ein Stückchen weiter weg!

2) Dann erarbeiten Sie Handlungsalternativen.

Gerade in Angst-Situationen sind Körper und Geist oft wie gelähmt, auch nahe liegende Lösungen können wir dann nicht sehen, wir stecken im psychologischen Nebel. Es gilt also, spezielle Strategien zu entwickeln und das breite Verhaltensrepertoire, das uns heute als erwachsene Menschen tatsächlich zu Verfügung steht, adäquat zu nutzen. Dazu überlegen Sie sich, wie Sie wann am besten reagieren könnten – und das machen Sie nicht erst in der Angstsituation, wenn bereits die ersten Panikwellen durch den Körper rasen, sondern vorher, in ruhigen Momenten. So können Sie gut gerüstet in die Welt hinaus!

3) Rückschläge sind Chancen:

Nicht immer klappt alles gleich. Das ist kein Grund aufzugeben und sich selbst den fatalen Satz vorzubeten „ich schaffe das nicht“. Im Gegenteil: auch durch Misserfolge können wir lernen. Fehlschläge sind Chancen, es beim nächsten Mal besser zu machen! Wie war denn das damals, als wir gehen lernten? Hat das gleich funktioniert, oder sind wir auf die Nase gefallen? 10 mal, 100 mal. Und haben wir aufgegeben? Nein, wir sind wieder aufgestanden und haben es von Neuem versucht, wieder und wieder. Deshalb gehen wir heute aufrecht, statt zu krabbeln. Und deshalb können Sie auch beim nächsten Rückschlag einfach lächeln und neu starten!

 


Bild: Schon unsere Körperhaltung verrät, dass wir unsicher sind oder ängstlich.
Das muss nicht so bleiben, wir können bewusst daran arbeiten!

Teilnehmende aus einem unserer Trainings üben, die eigenen Körperhaltungen wahrzunehmen und dann gezielt zu verändern.
Foto: TELOS

 

Von Angst zu Selbstsicherheit!

Unsere Übung „Selbstsicherheit in drei Schritten“ ist eine leicht anwendbare Hilfe für viele unserer „kleinen“ diffusen Alltagsängste. Denn niemand muss in Unsicherheit stecken bleiben. Mehr Selbstsicherheit kann man lernen. Wollen auch Sie endlich mit der ewigen Unsicherheit aufräumen? Altlasten los werden, Ihre Sicherheit ausbauen und die neu gewonnene Freiheit genussvoll leben? Im Job wie im Privatleben frei und souverän, entschlossen und selbstsicher handeln? Das ist tatsächlich erreichbar und viele Wege führen Sie zu Ihrem Ziel. Unser heutiger Tipp „Selbstsicherheit in drei Schritten“ ist bloß einer davon. Hier finden Sie einige weitere gute Chancen, wie Sie Ihre Selbstsicherheit aufbauen können:

Schild Hilfe Wirbel Strudel Wasser Meer / Foto und Grafik: TELOS - 05834bSo helfen unsere persönlichen psychologischen Beratungen >>

Spannende Seminare zu Persönlichkeit und Sicherheit >>

Welche Frage können wir Ihnen jetzt beantworten?

Kontaktieren Sie uns einfach, alles Weitere besprechen wir dann persönlich – kostenlos, unverbindlich und diskret!

Mag. Magdalena Gasser
Institutsleitung, Personalentwicklung, Coaching